Markus Stoffels

  • Rechtsfragen rund um den Firmenparkplatz

    Einen lesenswerten Gastbeitrag für den Management-Blog der Wirtschaftswoche hat der Düsseldorfer Arbeitsrechtler Heiko Langer verfasst. Der Beitrag trägt den Titel „Der Kampf um den Firmenparkplatz“ und trägt allerlei Wissenswertes zum Thema „Firmenparkplatz“ zusammen. So wird erläutert, dass es einen Anspruch auf einen Firmenparkplatz grundsätzlich nicht gibt.

    Markus Stoffels/ beck-blogin Arbeitsrecht- 102 Leser -
  • Leiharbeit: CDU-Arbeitnehmerflügel fordert schnellere Gleichstellung

    Eine weitere Verabredung der Großen Koalition harrt derzeit noch der Umsetzung: die stärkere Regulierung der Arbeitnehmerüberlassung. Im Koalitionsvertrag hieß es hierzu u.a., dass die Leiharbeit grundsätzlich auf 18 Monate begrenzt werden solle und nach spätestens 9 Monaten der Leiharbeit in einem Unternehmen das Gehalt an das der Festangestellten angepasst sein soll.

    Markus Stoffels/ beck-blogin Arbeitsrecht- 54 Leser -
  • Gesetz zur Wiederherstellung der Tarifeinheit soll im Herbst kommen

    Mehreren Medienberichten zufolge will die Bundesregierung im Herbst einen Gesetzentwurf zur Tarifeinheit in Betrieben vorlegen. Das kündigte Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles (SPD) bei einer Pressekonferenz in Berlin an. Sie wird mit den Worten „Wir werden im Herbst was hinkriegen“ zitiert. „Wir wollen die Tarifeinheit, und wir sind intensiv in der Abstimmung, um einen ve ...

    Markus Stoffels/ beck-blogin Arbeitsrecht- 29 Leser -
  • Nach Porno-Drehs: Diakonie und Erzieherin einigen sich nicht

    Ein nicht ganz alltäglicher Fall beschäftigt derzeit das Arbeitsgericht Augsburg. Wiederum geht es um die Entlassung einer Mitarbeiterin einer kirchlichen Einrichtung. Diesmal allerdings nicht wegen Wiederverheiratung oder Kirchenaustritts, sondern wegen unsittlichen Lebenswandels. Konkret geht es um die Klage einer 38jährigen Erzieherin, die seit 17 Jahren bei der Diakonie Neu ...

    Markus Stoffels/ beck-blogin Arbeitsrecht- 560 Leser -
  • Kündigung auch während der Altersteilzeit?

    Eine neuere Entscheidung des LAG Schleswig-Holstein (Urteil vom 20. Mai 2014 - 2 Sa 410/14) widmet sich der kündigungsrechtlichen Stellung des Arbeitnehmers, der sich für Altersteilzeit entschieden hat. Abgesehen von der höchst rudimentären Vorschrift des § 8 ATG fehlt es an näheren gesetzlichen Regelungen. Richtiger Ansicht nach gibt es keine absoluten kündigungsrechtlichen Beschränkungen.

    Markus Stoffels/ beck-blogin Arbeitsrecht- 69 Leser -
  • Flexibel über die Altersgrenze hinaus

    Das aktuelle Gesetzgebungsverfahren in Sachen Rente hat noch für eine unerwartete Wendung gesorgt. Die Große Koalition nimmt sich nunmehr auch der Arbeit über die Regelaltersgrenze hinaus an. Die Fortsetzung der beruflichen Tätigkeit über die Altersgrenze von derzeit 65 Jahren und drei Monaten hinaus wird allgemein und zu Recht als förderungswürdig eingestuft.

    Markus Stoffels/ beck-blogin Arbeitsrecht- 65 Leser -
  • Netto zahlt Millionen wegen illegaler Werkverträge

    Nach Kaufland (Vergleich über Zahlung von 9 Mio. Euro) nun Netto. Die missbräuchliche Nutzung von Werkverträgen hat (hatte?) jedenfalls in einigen Branchen durchaus System. Ob es sich bei den aufgedeckten Fällen um die Spitze eines Eisbergs handelt oder ob die Kontrolle durch Vollzugsbehörden funktioniert, ist wohl kaum seriös zu beantworten.

    Markus Stoffels/ beck-blogin Arbeitsrecht- 114 Leser -
  • Schweiz votiert gegen Mindestlohn – ein kleiner Pressespiegel

    Angesichts der heftigen Debatten, die hierzulande in den letzten Monaten um einen einheitlichen gesetzlichen Mindestlohn (von Ende 8,50 Euro) geführt worden sind, ist es interessant zu erfahren, wie die Diskussionslage und das Stimmungsbild in der benachbarten Schweiz beschaffen sind. Hier war gestern (18.5.2014) die Bevölkerung zur Abstimmung aufgerufen.

    Markus Stoffels/ beck-blogin Arbeitsrecht- 43 Leser -
  • DGB definiert hohe Hürden für gesetzliche Regelung der Tarifeinheit

    Der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) hat eine Kehrtwende bei der Tarifeinheit vollzogen: Während er bisher in Übereinstimmung mit der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände für eine gesetzliche Regelung plädierte, lehnt er diese nun ab - sofern sie das Streikrecht und die Tarifautonomie gefährden könnte. Diesen Beschluss fassten die Delegierten des DGB-Bundeskongresses am 13.

    Markus Stoffels/ beck-blogin Arbeitsrecht- 76 Leser -
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK