Markus Moser

  • Die neue Gesellschaft bürgerlichen Rechts

    Anders als die GmbH oder die KG ist die Gesellschaft bürgerlichen Rechts (GesBR) im Wirtschaftsalltag nicht sehr bekannt. Sie spielt jedoch eine wichtige Rolle. Und das seit ihrer Schaffung im Jahr 1811, womit sie die älteste noch in Geltung stehende Gesellschaftsform in Österreich ist. Diese außerordentliche Antiquiertheit hat der Gesetzgeber schon seit längerem erkannt und ...

    Markus Moser/ FPLP bloggt - The Next Generation Law Firm- 47 Leser -
  • Die neuen Wiener Regeln

    Die internationale Schiedsgerichtsbarkeit als Alternative zur staatlichen Rechtsdurchsetzung erfreut sich anhaltend hoher Bedeutung. Es hat sich ein reger Wettbewerb darum gebildet, als Sitz von Schiedsverfahren möglichst attraktiv zu sein. Österreich spielt hier mit seinem Internationalen Schiedsgericht der WKO ganz erfolgreich mit.

    Markus Moser/ FPLP bloggt - The Next Generation Law Firm- 14 Leser -
  • Auch der Fixkostenspediteur muss aufklären

    Die allermeisten Speditionsgeschäfte in Österreich werden zu fixen Kosten abgeschlossen: Die Fixkostenspedition. Konsequenz laut Gesetz: Auf die Fixkostenspedition ist nicht das „normale“ Speditionsrecht anzuwenden, sondern ausschließlich Frachtrecht. Was technisch klingt, hat einschneidende Rechtsfolgen: So kennt das Frachtrecht weitgehende Haftungsbeschränkungen für den Tra ...

    Markus Moser/ FPLP bloggt - The Next Generation Law Firm- 32 Leser -
  • Upgrade für den Schiedsort Österreich

    Die internationale Schiedsgerichtsbarkeit als Alternative zur staatlichen Gerichtsbarkeit erfreut sich anhaltend hoher Beliebtheit. Beim Abschluss einer Schiedsvereinbarung ist die Wahl des Schiedsortes von entscheidender Bedeutung. Längst hat sich ein reger Wettbewerb von Staaten darum gebildet, als möglichst attraktiver „arbitration hub“ zu gelten.

  • Achtung Verjährung – Ein Weckruf

    Das Thema Verjährung klingt trivial, ist aber von eminenter Bedeutung im Geschäftsleben. Dieser Beitrag ist ein kleiner Weckruf zur Bewusstseinsschaffung in Sachen Verjährung. Warum gibt es so etwas wie Verjährung überhaupt? Nun: Das Recht will nach einer gewissen Zeit Frieden schaffen. Die Gerichte sollen sich nicht mit Fragen aus dem Jahre Schnee herumschlagen.

    Markus Moser/ FPLP bloggt - The Next Generation Law Firm- 47 Leser -
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK