Konstantin Kawerau

  • Forscher warnen vor möglichem Missbrauch von Gendaten

    Saarbrücker Forscher des Kompetenzzentrums für IT-Sicherheit (CISPA) haben bewiesen, dass die Daten weniger unterschiedlicher micro-RNA ausreichen, um einen Personenbezug herzustellen. An micro-RNA als besondere Art genetischer Daten wird in medizinischen Studien zurzeit intensiv geforscht. Die IT-Forscher haben dies zum Anlass genommen, micro-RNA-Datenbanken auf Datenmissbrauch zu untersuchen.

    Konstantin Kawerau/ datenschutz-notizen.de- 37 Leser -
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK