Jürgen Melchior

  • WGV – Honorar sparen, egal wie

    WGV – Honorar sparen, egal wie Der Kollege Tobias Hirsch berichtet: In einer Unfallsache vertreten wir sowohl die Halterin/Eigentümerin des Unfallfahrzeuges als auch die verletzte Fahrerin. Wir legen hierzu zwei gesonderte Akten für jede Mandantin an und machen entsprechend jeweils gesondert zum einen die fahrzeugbezogenen Ansprüche der Halterin und zum anderen die (im Wesen ...

    Jürgen Melchior/ RSV-Blog- 115 Leser -
  • Roland – unkooperativ, unbrauchbar

    Roland – unkooperativ, unbrauchbar Nach einem in erster Instanz teilweise verlorenen Prozess beantrage ich Kostendeckungszusage für das Berufungsverfahren. Zunächst keine Reaktion. Erst nach zweimaliger (!) entsprechender Erinnerung erteilt Roland diese dann – aber nur eingeschränkt, also nicht wegen des vollen ausgeurteilten Betrages.

    Jürgen Melchior/ RSV-Blog- 257 Leser -
  • Kein Vorsteuerabzug für Verteidigung von Unternehmern

    Seit 2013 ist auch höchstrichterlich entschieden: Anwaltsdienstleistungen, deren Zweck darin besteht, strafrechtliche Sanktionen gegen natürliche Personen zu vermeiden, die Geschäftsführer eines steuerpflichtigen Unternehmens sind, eröffnen keinen Anspruch auf Vorsteuerabzug (BFH, Urteil V R 29/10 vom 11.4.2013; veröffentlicht am 17.7.2013). Der BFH hatte ...

    Jürgen Melchior/ RSV-Blog- 81 Leser -
  • Mecklenburgische – fragen statt zahlen ?

    Die bisher eher unproblematische Mecklenburgische wird neuerdings lästig: Offensichtlich ist es ihre neue Geschäftspolitik, Zahlungen mit durchaus verzichtbaren Fragen hinauszuzögern: Eine Klage, für welche sie seinerzeit Kostendeckungszusage erteilt hatte, liegt ihr seit ca. 19 Monaten (!) vor. Da nun Termin ansteht, mache ich die Terminsgebühr Nr. 3104 VV RVG als Vorschuss geltend.

    Jürgen Melchior/ RSV-Blog- 114 Leser -
  • Mecklenburgische – sinnfrei

    In einer Owi-Sache hatte die Mecklenburgische Kostendeckungszusage für die Verteidigung erteilt. Dann das übliche Standardprogramm: Akteneinsicht, Bußgeldbescheid, Einspruch gegen selbigen mit Begründung, Abgabe an das Amtsgericht, Anberaumung eines Hauptverhandlungstermins. Zu Gericht will die Mandantin – aus welchen Gründen auch immer – aber nun gar nicht (auch wenn m.E.

    Jürgen Melchior/ RSV-Blog- 126 Leser -
  • Concordia – richtig schnell

    Concordia – richtig schnell Hier soll ja nicht nur gemeckert werden. Also: Kostendeckungsanfrage an Concordia wegen Klage in einer Unfallsache – Kostendeckungszusage binnen weniger Stunden. Klage geschrieben, per Fax mit Rechnung an Concordia – Z ...

    Jürgen Melchior/ RSV-Blog- 108 Leser -
  • ARAGs Schaden-Tracking – Lachnummer

    ARAGs Schaden-Tracking – Lachnummer ARAG brüstet sich mit seinem sog. „Schaden-Tracking“ ARAG SE verbessert die Schadenregulierung: Den Bearbeitungsstand eines Versicherungsfalls können Kunden künftig im Internet verfolgen. Der Versicherer passt sich damit dem mobilen Trend an. Praxistest: „Bitte Schadennummer eingeben (ohne Leerzeichen und Sonderzeichen)“.

    Jürgen Melchior/ RSV-Blog- 327 Leser -
  • Noch schlimmer als ARAG ??

    Noch schlimmer als ARAG ?? Die ARAG ist (mit derzeit 137 fast ausschließlich negativen Einträgen) seit Jahren unrühmlicher Spitzenreiter hier im Blog. Wie allerdings u.a. im Versicherungsjournal berichtet wird, geht es noch deutlich schlimmer: Mit einer Beschwerdequote von 12,55 Beschwerden pro 100.000 versicherte Risiken liegt die Alte Leipziger Versicherung ...

    Jürgen Melchior/ RSV-Blog- 257 Leser -
  • Roland – superschnell

    Roland – superschnell Hier soll auch mal positives berichtet werden: Schon zum zweiten Mal innerhalb kurzer Zeit schafft es Roland-Rechtsschutz, binnen Stunden (!) sowohl Kostendeckungszusage für das außergerichtliche und erstinstanzliche Verfahren zu ert ...

    Jürgen Melchior/ RSV-Blog- 118 Leser -
  • ARAGs beschränkte Möglichkeiten

    Normalerweise wird nach entsprechender Kostendeckungszusage Klage erhoben und der Rechtsschutzversicherung zusammen mit einer Rechnung übersandt. Nicht so bei ARAG: Erst einmal, fordert man weitere Belege an und will nach Eingang auf die Sache zurückkommen. Die Belege werden übersandt, eine Rückantwort erfolgt – nicht.

    Jürgen Melchior/ RSV-Blog- 132 Leser -
  • ARB-Update

    ARB-Update Heute kam eine Mail von ERGO direkt mit dem Hinweis, dass unsere Links auf die ARB der D.A.S. veraltet sind. Die neuen waren gleich beigefügt. Die Links sind korrigiert, vielen Dank. Auch andere Rechtsschutzversicherungen dürfen ...

    Jürgen Melchior/ RSV-Blog- 59 Leser -
  • Schlimmer als ARAG ? !

    Vor knapp zwei Jahren haben wir mal einen Blick auf unsere „Bestenliste” geworfen. Die „Top Ten” und ihre Rangfolge sind bis heute unverändert geblieben. Einsamer Spitzenreiter blieb die ARAG – offensichtlich Anwalts ganz besonderer „Liebli ...

    Jürgen Melchior/ RSV-Blog- 199 Leser -
  • Türkischer Basar bei der HUK-Coburg

    Die Kanzlei Dr. Rötlich Rechtsanwälte aus Sindelfingen hat Probleme mit der HUK und berichtet: In einer Angelegenheit haben wir uns erdreistet, eine 2,0 Geschäftsgebühr aufgrund des Umfanges und Wichtigkeit der Sache zu fordern. Daraufhin bekamen wir Post von der HUK-Coburg, die mitteilte, dass mehr als eine 1,3 Geschäftsgebühr nicht erkennbar sei und verwies auf den § 14 RVG, sowie auf div.

    Jürgen Melchior/ RSV-Blog- 181 Leser -
  • WGV: Klag’ doch, klag’ doch !

    Rechtsfachwirt Mathias Schacht aus der Kanzlei Dr. Rötlich Rechtsanwälte aus Sindelfingen berichtet von dem eigentümlichen „Regulierungs”verhalten der WGV: In einem neuerlichen Schreiben der WGV, erteilte diese uns eine Deckungszusage. Jedoch zahlte Sie entgegen unserer Kostenrechnung nur eine 1,3 Geschäftsgebühr mit dem Hinweis: „Um unnötige Diskussionen an dieser Stelle ...

    Jürgen Melchior/ RSV-Blog- 326 Leser -
  • AdvoCard – wer lesen kann …

    AdvoCard möchte etwas von mir über einen Fall ihres Versicherungsnehmers erfahren und belehrt mich: Bitte beachten sie Ihre Auskunftspflicht nach § 17 Abs. 5 b) unserer ARB 2004. So, so, MEINE Auskunftspflicht? § 17 Abs. 5 b) ...

    Jürgen Melchior/ RSV-Blog- 298 Leser -
  • AdvoCard nervt !

    Die bereits hier und hier erwähnte Textbausteinsammlung scheint neuerdings zum Standard zu werden. Tatsächlich dürfte auch der AdvoCard durchaus bekannt sein, dass die herrschende Meinung in Literatur und Rechtsprechung in Verkehrs-Owi-Sachen keineswegs „Gebühren grundsätzlich nur unterhalb der Mittelgebühr” für angemessen hält, sondern eben die Mittelgebühr.

    Jürgen Melchior/ RSV-Blog- 237 Leser -
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK