Helene Klassen Rock

  • Unzulässige Tabakwerbung im Internet

    Tabakwerbung auf Internetseiten von Tabakherstellern ist verboten. Wie der BGH bestätigte, handelt es sich bei Webseiten von Unternehmen um Dienste der Informationsgesellschaft. marco mayer / Shutterstock.com Ein Tabakhersteller hatte auf der Startseite seines Internetauftritts mit einer Abbildung für sein Unternehmen geworben, auf der vier gut gelaunte, lässig anmutende Person ...

    Helene Klassen Rock/ Kurz Pfitzer Wolf & Partner- 35 Leser -
  • #ad auf Instagram reicht nicht

    #ad genügt jedenfalls dann nicht zur Kennzeichnung von Werbung auf Instagram oder vergleichbaren Medien, wenn es sich am Ende eines Beitrags an zweiter Stelle von insgesamt sechs Hashtags befindet. Ein Influencer mit 1,3 Millionen Followern auf Instagram hatte für ein Online-Angebot der Drogeriemarktkette Rossmann geworben. Dabei hatte er zwar mit #ad auf die bezahlte Werbung hingewiesen.

    Helene Klassen Rock/ Kurz Pfitzer Wolf & Partner- 41 Leser -
  • Urheberrechtsschutz für Affen-Selfie?

    Das Selfie des Makaken Naruto kursiert seit einer Weile im Internet und sorgt nicht nur für Begeisterung der Social-Media-Nutzer. Auch die Tierschutzorganisation Peta wurde auf das Affen-Selfie aufmerksam und streitet vor einem US-Gericht um die Anerkennung des Urheberrechts für den Makaken. Der britische Fotograf David Slater war vor einigen Jahren im Dschungel der indonesisc ...

    Helene Klassen Rock/ Kurz Pfitzer Wolf & Partner- 43 Leser -
  • Lieferportal haftet für Drittanbieter

    Ein in Berlin ansässiges Lieferportal haftet für fehlerhafte Angaben und Kennzeichnungen der Partnerrestaurants im Rahmen seiner Internetplattform. B. and E. Dudzinscy / Shutterstock.com Der Verein zur Bekämpfung unlauteren Wettbewerbs in der Nahrungsmittel- und Gastronomiebranche e.V. (VBuW) hat die Inhalte eines Berliner Online-Lieferportals beanstandet.

    Helene Klassen Rock/ Kurz Pfitzer Wolf & Partner- 78 Leser -
  • Moses Pelham vs. Kraftwerk

    Der BGH hat im langjährigen Rechtsstreit zwischen Moses Pelham und Kraftwerk dem EuGH Fragen zur Verletzung der Rechte des Tonträgerherstellers durch Sampling vorgelegt. Moses Pelham und Kraftwerk streiten nun bereits seit mehr als einem Jahrzehnt um eine Tonsequenz aus dem Musikstück „Metall auf Metall“ von Kraftwerk.

    Helene Klassen Rock/ Kurz Pfitzer Wolf & Partner- 78 Leser -
  • AfD-Politikerin scheitert gegen „extra 3“

    Die AfD-Politikerin Dr. Alice Weidel unterliegt vor dem LG Hamburg gegen den Norddeutschen Rundfunk. Der Antrag richtete sich gegen einen Beitrag in der Sendung „extra 3“, in der sie als „Nazi-Schlampe“ bezeichnet wurde. In der NDR-Satiresendung „extra 3“ wurde der Parteitag der AfD thematisiert, auf dem die AfD-Politikerin Dr. Alice Weidel zur Spitzenkandidatin gewählt wurde.

    Helene Klassen Rock/ Kurz Pfitzer Wolf & Partner- 32 Leser -
  • Land haftet für Cartoon auf Schulhomepage

    Das OLG Frankfurt hat es dem Land Hessen untersagt, einen Cartoon mit schulbezogenem Inhalt auf einer Schulhomepage zu veröffentlichen. hxdbzxy / Shutterstock.com Ein hessischer Lehrer hatte auf der Homepage seiner Grundschule eine Zeichnung eines deutschlandweit bekannten Cartoonisten veröffentlicht. Eine Lizenz für eine derartige Veröffentlichung bestand jedoch nicht.

    Helene Klassen Rock/ Kurz Pfitzer Wolf & Partner- 37 Leser -
  • An Evening with Marlene Dietrich

    YouTube muss Aufnahmen von Marlene Dietrich bei einem Konzert in London aus dem Jahr 1972 nicht löschen. Nach einem jahrlangen Rechtstreit hat das OLG München das Bestehen entsprechender Rechte von Dietrichs Tochter Maria Riva verneint. Unter YouTube waren in der Vergangenheit verschiedene Videoclips abrufbar, die Marlene Dietrich zeigen, darunter Ausschnitte aus der Aufzeichn ...

    Helene Klassen Rock/ Kurz Pfitzer Wolf & Partner- 39 Leser -
  • Köln Reporter darf über Kebekus und Somuncu berichten

    Das Online Magazin Köln Reporter durfte über ein vermutetes Verhältnis zwischen der Kabarettistin Carolin Kebekus mit dem Kabarettisten Serdar Somuncu berichten. plasid / Shutterstock.com Das Online Magazin Köln Reporter hat ein Portrait über die Kabarettistin Carolin Kebekus veröffentlicht und darin die Frage aufgeworfen: „Aber über Kebekus´ Privatleben ist wenig bekannt.

    Helene Klassen Rock/ Kurz Pfitzer Wolf & Partner- 200 Leser -
  • Filesharing: Eltern haften nicht für Kinder!

    Der Anschlussinhaber haftet weder als Täter noch als Störer für das illegale Filesharing eines Minderjährigen, wenn er diesen im Vorfeld belehrt hat. solarseven / Shutterstock.com Der Inhaberin eines Internetanschlusses wurde von der Rechteinhaberin eines Computerspiels vorgeworfen, eine illegale Kopie des Spiels in einer Internettauschbörse angeboten zu haben.

    Helene Klassen Rock/ Kurz Pfitzer Wolf & Partner- 126 Leser -
  • Schönheits-OP gefällig?

    Verlosungen im Radio sind nicht ungewöhnlich. Stofftiere, Smartphones und jetzt auch Schönheits-OPs? Der Kreativität der Radiosender ist scheinbar keine Grenze gesetzt, oder etwa doch? CHEN WS / Shutterstock.com RTL Radio Center Berlin hat im Rahmen der Aktion „Arno zahlt Deine Schönheits-OP!“ Schönheitsoperationen verlost.

    Helene Klassen Rock/ Kurz Pfitzer Wolf & Partner- 97 Leser -
  • Teilen erlaubt?

    Durch das Teilen von Inhalten in sozialen Netzwerken macht sich der Nutzer diese erst zu eigen, wenn er den Beitrag zusätzlich mit einer positiven Bewertung verbindet. Quka / Shutterstock.com Gegenstand des Rechtsstreits waren Inhalte in einem sozialen Netzwerk. Es handelte sich dabei um den Beitrag, den ein Nutzer im sozialen Netzwerk mit der Funktion „Teilen“ verbreitet und z ...

    Helene Klassen Rock/ Kurz Pfitzer Wolf & Partner- 92 Leser -
  • Kein Schutz für Tweet?

    Eine Postkartenherstellerin darf einen Tweet weiterhin auf ihre Postkarten drucken, da dieser nach Auffassung des LG Bielefeld mangels notwendiger Gestaltungshöhe keinen urheberrechtlichen Schutz genießt. Gonzalo Aragon/Shutterstock.com Eine Postkartenherstellerin hat sich von Twitter inspirieren lassen und den folgenden Tweet auf Postkarten gedruckt: „Wann genau ist aus „Sex, ...

    Helene Klassen Rock/ Kurz Pfitzer Wolf & Partner- 147 Leser -
    Vorher zum gleichen Thema:
  • Haftung für manipulierte Amazon Angebote?

    Amazon-Marketplace-Händler haften als Störer für Markenrechtsverletzungen im Rahmen einer nachträglich durch Dritte geänderte Produktbeschreibung. Sie trifft insoweit eine Überwachungs- und Prüfungspflicht. Um eine Ware über Amazon-Marketplace anzubieten, gibt der erste Anbieter die Produktinformation in eine von Amazon bereitgestellte Maske ein.

    Helene Klassen Rock/ Kurz Pfitzer Wolf & Partner- 138 Leser -
  • Max Pechstein – Fälschung hat keine Chance

    Ein Kunstliebhaber muss in die Vernichtung einer Zeichnung einwilligen, weil es sich nicht um ein Originalwerk von Max Pechstein handelt. Robert Neumann / Shutterstock.com Der Kunstliebhaber hatte 20 Jahre zuvor zwei Zeichnungen im Kunsthandel erworben. Er ging davon aus, dass es sich bei beiden Zeichnungen um Werke von Max Pechstein handelte.

    Helene Klassen Rock/ Kurz Pfitzer Wolf & Partner- 128 Leser -
  • World of Warcraft – mehr als eine Software?

    Die Client- Software von World of Warcraft ist urheberrechtlich geschützt. Neben dem Computerprogramm kommt auch den audiovisuellen Spieldaten wie u.a. Musik und Filmsequenzen ein urheberrechtlicher Schutz zu. Frenzel / Shutterstock.com Die Entwickler der Computer-Rollenspiele „World of Warcraft“ und „Diablo III“ sind in einem Urheberrechtsstreit gegen den Anbieter von sogenann ...

    Helene Klassen Rock/ Kurz Pfitzer Wolf & Partner- 123 Leser -
  • Spam kann teuer werden

    Auch unter Kaufleuten kann unerwünschtes Zusenden von E-Mail-Werbung sehr lästig werden. Im vorliegenden Fall konnte sich eine Kfz-Werkstatt mit Erfolg gegen den unerwünschten Versand von Spam- E-Mails wehren. Nachdem die Betreiberin einer Kfz-Werkstatt unerwünschte E-Mail-Werbung für Folienaufkleber erhalten hat, ließ sie die verantwortliche Absenderin zunächst abmahnen.

    Helene Klassen Rock/ Kurz Pfitzer Wolf & Partner- 160 Leser -
  • Werbung für Girokonto irreführend?

    Ist ein Girokonto wirklich kostenlos, wenn die Bank für eine entsprechende EC-Karte ein jährliches Entgelt verlangt? Mit dieser Frage hat sich das Landgericht Düsseldorf befasst und zugunsten der Verbraucher entschieden. qvist / Shutterstock.com Die in Nordrhein-Westfalen ansässige Sparda-Bank hat bundesweit mit einem kostenlosen Girokonto geworben.

    Helene Klassen Rock/ Kurz Pfitzer Wolf & Partner- 134 Leser -
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK