Hans-Günther Gilgan

  • Werbung mit Vertretungsberechtigung vor dem EuGH nicht unzulässig

    Trinks hält die Werbung von Steuerberatern mit der Vertretungsberechtigung vor dem EuGH als Werbung mit Selbstverständlichkeiten für unzulässig. Er macht dies am Urteil des BGH (Urt. v. 20.02.2013, Az. I ZR 146/12) zur Werbebefugnis der Anwälte mit „zugelassen beim OLG“ fest. Das trifft aber nicht den Kern der Sache. Werbung mit Selbstverständlichkeiten ist nur dann unzulässig i.S.d.

    Hans-Günther Gilgan/ NWB Experten Blog- 73 Leser -
  • Formerfordernisse in der StBVV

    Die mangelnde Zahlungsbereitschaft ist nicht nur für viele Firmen ein Problem. Auch wir Steuerberater müssen oft unseren Forderungen „hinterherrennen“. Das Ganze ist nicht nur ärgerlich – es kann existenzbedrohend sein. Und nun kommt noch das Zauberwort Formfehler hinzu! Ein Thema, das mich immer wieder beschäftigt.

    Hans-Günther Gilgan/ NWB Experten Blog- 62 Leser -
  • Ist Factoring unanständig?

    Natürlich nicht! In der freien Wirtschaft und bei freien Berufen, z. B. den Ärzten und Rechtsanwälten, ist Factoring schon längst Usus. Sie nutzen die Vorteile, insbesondere • zur umsatzkongruenten Finanzierung, • zur kurzfristiger Forderungsrealisierung, • um Forderungsausfälle zu reduzieren, • für eine ausgewogenen Finanzierung, • zur Bilanzverkürzung (soweit der Steuerber ...

    Hans-Günther Gilgan/ NWB Experten Blog- 110 Leser -
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK