Gerhard Ostfalk

  • Überbau und Duldungspflicht nach § 912 BGB

    Wird die Grundstücksgrenze durch ein Gebäude oder einen Gebäudeteil überschritten, so spricht man von einem Überbau. Ein entschuldigter Überbau muss nach § 912 BGB geduldet werden. Daneben gibt es im Nachbarrecht eine Duldungspflicht für Überbauten zum Zweck der Wärmedämmung, geregelt z.B. in § 23 a NachbG NRW. A. § 912 BGB - Duldungspflicht bei entschuldigtem Überbau 1.

    Gerhard Ostfalk/ RING KÖLNER FACHANWÄLTE- 69 Leser -
  • Wann wird eine Hecke zur gemeinsamen Grenzeinrichtung?

    Gedacht sind sie aber dazu, Streit zu vermeiden - In jedem Bundesland gibt es besondere Nachbarschaftsgesetze. Die Nachbargesetze regeln z.T. zentimetergenau, welcher Strauch mit welchen Abstand zur Grenze des Grundstücksnachbarn gepflanzt werden darf. Nicht selten führt die Erörterung daraus resultierender Themen auch zur allgemeinen Belustigung.

    Gerhard Ostfalk/ RING KÖLNER FACHANWÄLTE- 176 Leser -
  • Mietwohnung als Kapital

    Joseph Beuys wusste: Kunst ist Kapital. Übertragen auf das Mietrecht könnte man die Feststellung treffen: Wohnungsmietvertrag ist Kapital. Wie man dieses Kapital nutzt sagen wir. Die Oma wohnt seit Jahrzehnten in der schönen Altbauwohnung in guter Lage im Stadtzentrum. Ist es nicht schade, dieses Filet-Stück an den Vermieter zurückzugeben, wenn die Oma verstirbt.

    Gerhard Ostfalk/ RING KÖLNER FACHANWÄLTEin Mietrecht- 102 Leser -
  • Sturmschaden - alles klar- wo ist der Staatsanwalt

    Auf dem Dach des Nachbarn ist ein Dachdecker zugange, der dort die Dachflächen neu eindeckt. Sein Blick über das eigene Dach findet angeblich einen Sturmschaden vor. Der Mandant, der selber sein Dach nicht begehen kann und dem ein solcher Sturmschaden nie aufgefallen war, verlässt sich auf den Hinweis des Dachdeckers und fordert einen Kostenvoranschlag, um ihn bei seiner Gebä ...

    Gerhard Ostfalk/ RING KÖLNER FACHANWÄLTE- 378 Leser -
  • Gewerberegistrat - was ist das ?

    Schon wieder so ein Nepper-Schlepper-Bauernfänger-Register, welches auf den ersten Blick aussieht, wie eine behördliche Aufforderung und sich erst auf den zweiten Blick als „Geldpresse“ eines privaten Unternehmens, der GES Registrat GmbH mit Sitz in Berlin entpuppt. Denn was wie ein Erfassungsbogen eines möglicherweisen behördlichen Registers aussieht, ist genauem Hinsehen n ...

    Gerhard Ostfalk/ RING KÖLNER FACHANWÄLTE- 162 Leser -
  • Dauermietrechtrechnung mit Umsatzsteuer

    Optiert der Vermieter zur Umsatzsteuer, ist der Mieter zur Entrichtung der vereinbarten Umsatzsteuer verpflichtet, wenn ihm auch eine Rechnung mit der ausgewiesenen Umsatzsteuer erteilt wird. Was heißt zur Umsatzsteuer optieren? Grundsätzlich ist für den Vermieter die Vermietung von Wohnraum oder Geschäftsraum umsatzsteuerfrei. Das ergibt sich aus § 4 UStG.

    Gerhard Ostfalk/ RING KÖLNER FACHANWÄLTEin Mietrecht- 58 Leser -
  • Schöne neue Welt – Online-Banking und Sicherheit

    Ja, wir haben uns alle in der Zwischenzeit daran gewöhnt und sind mittlerweile davon abhängig, Geld per Onlineüberweisung zu bezahlen und im Internet mit PayPal -und anderen Zahlungsmitteln zu bezahlen, blenden aber alle die damit verbundenen Risiken aus. Die Banken suggerieren Sicherheit. Aber kann das richtig sein? Man hat vielmehr das Gefühl, dass Banken und Internethändl ...

    Gerhard Ostfalk/ RING KÖLNER FACHANWÄLTE- 98 Leser -
  • Rechtsanwalt Köln-Rodenkirchen

    Unsere Rechtsanwälte aus Köln-Rodenkirchen: Gerhard Ostfalk Fachanwalt für Mietrecht und Wohnungseigentumsrecht Baurecht Architektenrecht Immobilienrecht Ringstraße 9-11, 50996 Köln-Rodenkirchen Anna-Maria Kanter Fachanwältin für Medizinrecht Fachanwältin für Arbeitsrecht Gustav-Heinemann-Ufer 56, 50968 Köln Dr. Matthes H ...

    Gerhard Ostfalk/ RING KÖLNER FACHANWÄLTE- 58 Leser -
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK