Dr. Sebastian Ertel

  • WhatsApp auch in der Evangelischen Kirche tabu

    Nachdem die Diözesandatenschutzbeauftragten die Verwendung des Messenger-Dienstes WhatsApp untersagten (wir berichteten), positioniert sich der Beauftragte für den Datenschutz der Evangelischen Kirche in Deutschland in ähnlicher Weise: Die Mehrheit der angebotenen Messender-Dienste bergen verschiedenen datenschutzrechtlichen Probleme, insbesondere Hochladen der Adressbücher auf Server [in D.

    Dr. Sebastian Ertel/ datenschutz-notizen.de- 49 Leser -
  • Wenn die Zeitung Ihre letzten Urlaubsorte besser kennt als Sie.

    Im Urlaub wissen, was in der Heimat passiert? Was für den einen unverständlich erscheint, ist für den anderen besonders wichtig. Wie praktisch ist es dann, wenn die lokale Zeitung die Möglichkeit der Nachsendung der abonnierten Zeitung an den aktuellen Urlaubsort anbietet. Wie aber verhält es sich mit der Löschung dieser zusätzlichen Adressdaten? Große Augen machte die Abonnen ...

    Dr. Sebastian Ertel/ datenschutz-notizen.de- 121 Leser -
  • WhatsApp aus der katholischen Kirche verbannt

    Kommunikation über Instant-Messenger, insbesondere mittels WhatsApp, ist im täglichen Leben zu einer Selbstverständlichkeit geworden. Zumindest die Beschäftigten der Katholischen Kirche in Deutschland müssen sich im dienstlichen Umfeld umstellen und fortan auf diesen Dienst verzichten. In ihrer Konferenz am 3./ 4.5.

    Dr. Sebastian Ertel/ datenschutz-notizen.de- 136 Leser -
  • Einmal hin, alles drin – Kundenanalyse bei REAL

    In 40 REAL-Filialen wird derzeit eine Software getestet, die das Kundenverhalten im Kassenbereich registriert und analysierbar machen kann. Wie geht das? Laut einem Bericht von www.lebensmittelzeitung.net sind im Kassenbereich Bildschirme mit optischen Sensoren installiert. Die Person, die sich gerade im Kassenbereich aufhält, wird optisch „erfasst“ und deren Parameter Alter u ...

    Dr. Sebastian Ertel/ datenschutz-notizen.de- 98 Leser -
  • Der Hackerangriff, der im Ohr bleibt.

    Hackerangriffe werden mit durchaus unterschiedlichen Zielen durchgeführt. Die bekanntesten sind wohl die Beschaffung von (geheimen) Informationen oder die Beeinträchtigung bzw. schlimmstenfalls die Zerstörung von Prozessen und Abläufen. Die möglichen Angriffsziele können dabei nicht unterschiedlicher sein: Banken, produzierende Unternehmen oder Regierungseinrichtungen.

    Dr. Sebastian Ertel/ datenschutz-notizen.de- 89 Leser -
  • Endlich Klarheit: Keine Ausweiskopien im Jobcenter

    Gängige Praxis im Jobcenter Offenbach (und wohl auch in vielen anderen deutschlandweit) war die Erstellung von Personalausweiskopien der (potentiellen) Leistungsempfänger. Hiergegen ging die Bürgerrechtsgruppe „Die Datenschützer Rhein Main“ vor (wir berichteten). Zunächst wurden Beschwerden an den hessischen Sozialminister und den hessischen Datenschutzbeauftragten versandt.

    Dr. Sebastian Ertel/ datenschutz-notizen.de- 534 Leser -
  • Vibratorprofiling – Millionenzahlung

    Ende September letzten Jahres berichteten wir über ein US-amerikanisches Unternehmen, welches appgesteuerte Vibratoren vertreibt. Gegen dieses Unternehmen war ein Klageverfahren angestrebt worden, da die erforderliche App so programmiert war, dass heimlich intime Details über die Nutzung erfasst wurden.

    Dr. Sebastian Ertel/ datenschutz-notizen.de- 81 Leser -
  • Das Ende des vererbten WhatsApp-Accounts

    Immer das neueste Handy? Dank der 24-Monatsverträge ist dies regelmäßig kein Problem. Häufig verbunden ist damit der Wechsel der Mobilfunknummer, insbesondere, wenn diese inflationär weitergegeben wurde und sich im Besitz des ein oder anderem (mittlerweile) unbeliebten Kontakts befindet. Was hat das mit WhatsApp zu tun? Der WhatsApp-Account ist mit der Rufnummer verknüpft.

    Dr. Sebastian Ertel/ datenschutz-notizen.de- 150 Leser -
  • Standardvertragsklauseln, quo vadis?

    Safe Harbor ist Geschichte, das Privacy Shield wird rissig (wir berichteten). Bleiben noch die EU-Standardvertragsklauseln, um ein angemessenes Datenschutzniveau als Grundlage für eine Datenverarbeitung in den USA, in einem Drittland, d.h. einem ohne (aus europäischer Sicht) hinreichendem Datenschutz, zu ermöglichen. Aber auch diese Möglichkeit könnte bald wegbrechen.

    Dr. Sebastian Ertel/ datenschutz-notizen.de- 92 Leser -
  • Schweiz bekommt neues Datenschutzgesetz

    Bereits Ende Dezember 2016 schickte der Bundesrat einen Vorentwurf zu einer Totalrevision des Datenschutzgesetzes (DSG) in die Vernehmlassung. Das Vernehmlassungsverfahren ist diejenige Phase innerhalb des Vorverfahrens der Gesetzgebung bezeichnet, in der Vorhaben des Bundes von erheblicher politischer, finanzieller, wirtschaftlicher, ökologischer, sozialer oder kultureller Tr ...

    Dr. Sebastian Ertel/ datenschutz-notizen.de- 47 Leser -
  • Datenschutz – who cares

    dachte sich wohl eine Angestellte des Berliner Meldeamtes. Sie nutze ihre Zugriffsrechte auf das Meldeverfahren für über 800 unzulässige Abfragen von Meldedaten, unter anderem die Datensätze der Tochter ihres Freundes. Ihre Handlungen hatten nun straf- und arbeitsrechtliche Folgen. Strafrechtlich erfolgte eine Verurteilung durch das Amtsgericht Berlin-Tiergarten (Das Berliner ...

    Dr. Sebastian Ertel/ datenschutz-notizen.de- 99 Leser -
  • Privacy Shield auch für Datentransfers Schweiz-USA

    Die Schweiz gehört nicht zur Europäischen Union. Daher hatte das Urteil des EuGH zur Unzulässigkeit des Safe Harbor Abkommens zwischen der Europäischen Union und den USA keine Relevanz für die Eidgenossen. Schweizerischen Unternehmen war es auf Grund des schweizerischen Safe Harbor-Abkommens weiterhin möglich, personenbezogene Daten in die USA weiterzugeben.

    Dr. Sebastian Ertel/ datenschutz-notizen.de- 46 Leser -
  • Merry Big-Data-Xmas 2016

    In gewohnter Tradition beschäftigen wir uns, kurz vor dem Auspacken der Geschenke, damit, warum Jesus eigentlich in Bethlehem im Stall geboren wurde. Ursächlich war, Lukas-Evangelium (Kapitel 2, Vers 1), die wohl bekannteste Volkszählung: „In jenen Tagen erließ Kaiser Augustus den Befehl, alle Bewohner des Reiches in Steuerlisten einzutragen.

    Dr. Sebastian Ertel/ datenschutz-notizen.de- 91 Leser -
  • Kein Hinweis auf Schlichtung? Dann Abmahnung!

    Betreiber einer E-Commerce-Homepage müssen einen Link zur Online-Streitbeilegung (sog. „OS-Plattform“) vorhalten. Dieser Link muss für Verbraucher leicht zugänglich sein. In der Union niedergelassene Unternehmen, die Online-Kaufverträge oder Online-Dienstleistungsverträge eingehen, haben zudem eine E-Mail-Adresse zur Kontaktaufnahme anzugeben. Das besagt die EU-Verordnung Nr. 524/2013.

    Dr. Sebastian Ertel/ datenschutz-notizen.de- 84 Leser -
  • Dürfen IP-Adressen zu Sicherheitszwecken gespeichert werden?

    Im aktuellen Newsletter des AOK-Verlages beschäftigt sich unser Mitarbeiter Sven Venzke-Caprarese mit den Hintergründen und praktischen Folgen der EuGH-Entscheidung zur Speicherung von IP-Adressen durch Websitebetreiber aus Oktober 2016: Viele Websitebetreiber mussten bereits in der Vergangenheit von der Personenbeziehbarkeit der IP-Adresse ausgehen, da eine solche von den Datenschutzaufsichts.

    Dr. Sebastian Ertel/ datenschutz-notizen.de- 85 Leser -
  • Der minderjährige Patient

    Der Besuch eines Minderjährigen beim Arzt ist an sich nichts Besonderes. Allerdings gibt es einige Konstellationen, die den behandelnden Arzt vor Probleme stellen können. Einerseits ergeben sich regelmäßig Probleme, wenn der Minderjährige ohne Begleitung eines Erziehungsberechtigten den Arzt aufsucht und eine Benachrichtigung der Erziehungsberechtigten im Raum steht.

    Dr. Sebastian Ertel/ datenschutz-notizen.de- 135 Leser -
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK