Dr. Niklas Haberkamm

  • Der BGH und die Satire („Die Anstalt“)

    Der BGH und die Satire („Die Anstalt“) Von Dr. Niklas Haberkamm, LL.M. oec., 11. Januar 2017 Aktuell hat der Bundesgerichtshof in zwei Fällen Berufungsurteile des OLG Hamburg (OLG Hamburg, Urt. v. 08.09.2015, Az. 7 U 121/14 und Urt. v. 08.09.2015, Az. 7 U 120/14) aufgehoben und sich damit im Ergebnis für die Freiheit der Satire entschieden (BGH, Urt. v. 10.01.2017, Az. VI ZR 561/15 und Urt.

    Dr. Niklas Haberkamm/ Lampmann, Haberkamm & Rosenbaumin Medienrecht- 153 Leser -
  • Verletzt der “Pranger der Schande” Persönlichkeitsrechte?

    Der “Pranger der Schande” der Bild-Zeitung schlägt noch immer hohe Wellen. Besonders intensiv wird die rechtliche Zulässigkeit des Vorgehens der Bild-Zeitung diskutiert. Davon zu trennen ist die moralische Vertretbarkeit des Vorgehens der Bildzeitung. Auf die ohne jeglichen Zweifel äußerst fragwürdige Rolle ausgerechnet der Bildzeitung als Wächter der Moral in der aktuellen F ...

    Dr. Niklas Haberkamm/ Lampmann, Haberkamm & Rosenbaumin Medienrecht- 181 Leser -
  • Die Kohl-Tonbänder: Klappe, die letzte.

    Die Kohl-Tonbänder: Klappe, die letzte. Von Dr. Niklas Haberkamm, LL.M. oec., 22. Juli 2015 Helmut Kohl darf seine auf Tonband gesprochenen Lebenserinnerungen behalten. In einem der zahlreichen Klageverfahren des ehemaligen Bundeskanzlers Helmut Kohl gegen seinen Ghostwriter Heribert Schwan ist mit dem Urteil des Bundesgerichtshof nunmehr die letzte Klappe gefallen.

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK