All you need is love… and some Datenschutz!

von Dr. Datenschutz

Mittwochmorgen – und beim Blick in den App Store wird man begrüßt mit der Frage: „Hättest du mal Lust auf eine Date mit einer Taube?“ Bitte was!? Und dann geht es weiter: „Stell dir vor, du wärst der letzte Mensch auf Erden. Tauben wären die dominante Lebensform, nachdem die Vogelgrippe fast die gesamte Menschheit hinweggerafft hat.“ Solch irritierende Aussagen können nur einen Hintergrund haben: es ist Valentinstag und alle drehen durch (im App Store zu erkennen als solch verrückten Spielideen). Wie man bei romantischen Abenteuern sich und seine Daten schützen kann, soll dieser Beitrag beleuchten.

Dating im Netz

Es ist zu hoffen, dass es noch nicht so schlecht um den geneigten Leser gestellt ist, dass Dates mit Tauben tatsächlich in Betracht gezogen werden. Für alle anderen ist gerade in der heutigen Zeit das Thema Online-Dating hoch im Kurs, da es längst nicht mehr verpönt ist, sondern als normal wahrgenommen wird. In vielen Bekanntenkreisen gibt es etwa mittlerweile schon die berüchtigten „Tinder Kinder“.

Die Qual der Wahl

Die Auswahl von Dienstleistern in diesem Bereich ist riesig und reicht von simplen und kostenlosen Flirtportalen hin zu kostenpflichten (Online-)Partnervermittlungen. Die bloße Wahl des Portals ist daher an sich schon nicht so leicht. Was dabei hilft, ist in erster Linie die Frage an sich selbst, wonach denn gesucht wird: die Liebe fürs Leben, andere Singles zur Freizeitgestaltung oder vielleicht nur ein schnelllebiges Abenteuer ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK