Referendariat: Halb Student - halb Jurist - voll verantwortlich! Teil III

Die Grenzen der Haftung.

Dieses Schild hat wohl jeder schon mal an einer Baustelle gesehen „Eltern haften für ihre Kinder“. Aber wie ist das mit den großen Kindern und der Privathaftpflichtversicherung der Eltern? Die zahlt nämlich nicht immer.

In den meisten Fällen lässt sich, ohne den Vertrag der Eltern vorliegen zu haben, nicht zweifelsfrei beurteilen, ob das Kind im Studium durch Vertrag der Eltern abgesichert ist oder bereits ausgeschlossen ist. Versicherer haben sich hier die unterschiedlichsten Regelungen ausgedacht. Die Versicherungsbedingungen sind aber nicht nur abhängig von der Gesellschaft, sondern auch vom Tarif und der ist bei den meisten Eltern schon ein paar Tage älter.

Hier mal ein paar Beispiele wann die Mitversicherung der Kinder enden könnte:

  • Mitversichert bis zum Abschluss der Erstausbildung.
  • Bis zum 25. Lebensjahr.
  • Kinder ohne sozialversicherungspflichtiges Einkommen sind mitversichert.
  • Während der Erstausbildung, maximal bis zum 25. (oder 28. /32.) Lebensjahr.
  • Mitversicherung endet beim Auszug aus dem Elternhaus.
  • Mitversichert sind die mit im Haushalt lebenden Kinder ohne sozialversicherungspflichtiges Einkommen, maximal bis zum 18. (22./25./28./32.) Lebensjahr.

Hier hilft nur ein Blick in die Versicherungsunterlagen der Eltern oder der Versicherungsnehmer ruft bei dem Finanzberater an und fragt dort nach ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK