Neue Beitragsberechnung für Selbständige ab 2018

…oder: eine neue Masche, Selbstständige beim Krankengeldbezug hereinzulegen

Als freiwillig versichertes Mitglied in der gesetzlichen Krankenkasse gab es Ende 2017 Post. Darin teilte die Krankenkasse mit, dass sich ab 2018 die Berechnung des Krankenversicherungsbeitrags ändern werde. Soweit, so gut. Das neue System kann ja auch Vorteile haben.

Bisher war es so, dass die Krankenkasse die Beiträge von freiwillig versicherten Mitgliedern

nach Vorlage des aktuellen Einkommenssteuerbescheides errechnete. Hat das Finanzamt einer oder einem Selbstständigen 2016 also ein gutes Einkommen bescheinigt, so wurde ein entsprechend hohes Einkommen auch bei der Berechnung des Krankenkassenbeitrags für die Zukunft zugrundegelegt. Selbst, wenn das Einkommen zwischenzeitlich gesunken war. Die Krankenkasse argumentierte damit, dass das gesunkene Einkommen ja wiederum im folgenden Steuerbescheid abgebildet werde und dann die künftigen Beitragszahlungen wieder sinken würden. Langfristig würden sich die Beiträge daher ausgleichen. Rückwirkende Anpassungen gab es nicht.

Ab 2018: rückwirkende Anpassungen des Krankenversicherungsbeitrages möglich

Im Februar 2017 hat der Bundesrat im Rahmen des Heil- und Hilfsmittelversorgungsgesetz eine Änderung beschlossen. Künftig – nämlich ab 2018 – werden die Beiträge nur noch vorläufig festgesetzt. Die Krankenkassen prüfen nun rückwirkend nach Vorlage des Einkommenssteuerbescheides für das jeweilige Jahr, ob die vorläufigen Beitragszahlungen mit dem vom Finanzamt für das jeweilige Jahr festgestellten Einkommen übereinstimmen. Auf diese Weise kann es sowohl zu Beitragsrückerstattungen – wenn das festgestellte Einkommen geringer war – als auch zu Nachzahlungen kommen, wenn das Einkommen höher war.

Aber da gibt es noch die Beitragsbemessungsgrenzen

Pech hat, wer unter die Räder der Beitragsbemessungsgrenzen gerät – oder besser gesagt, unter die Mindestbeitragsbemessungsgrenze. Diese liegt 2018 bei 2975 Euro (West) ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK