Wertzahl im Erfindungswert: Langjährige Erfahrung des Arbeitnehmers führt zu geringerer Vergütung

Weiterbildungs- und Erfahrungswissen einen langjährigen Arbeitnehmers ist von Nachteil für die Wertzahl im Erfindungswert. Der Arbeitgeber könne höhere Leistungen von ihm erwarten und der Anteil des Arbeitgebers ist in so einem Fall höher zu bewerten, entschied die Schiedsstelle des DPMA. Vergütung der Arbeitnehmererfindung Im allgemeinen gilt die Erfahrung und die speziellen Fertigungskenntnisse von langjährigen Arbeitnehmern als hohes Gut. ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK