IT-Recht Kanzlei erweitert AGB für eigene Online-Shops um Klauseln für Montage und Reparaturen

Die IT-Recht Kanzlei hat ihre AGB für eigene Online-Shops überarbeitet und den Anwendungsbereich dieser AGB erweitert. So können die AGB der IT-Recht Kanzlei nunmehr u. a. auch für den Fall eingesetzt werden, dass neben dem Verkauf von Waren auch deren Montage/Einbau beim Kunden angeboten wird. Auch für den Fall, dass der Händler neben dem Verkauf von Waren Reparaturen von (paketversandfähigen) Gegenständen des Kunden (außerhalb der kaufrechtlichen Gewährleistung) anbietet, enthalten die AGB nunmehr eine gesonderte Regelung.

Im Einzelnen wurde der Anwendungsbereich unserer Standard-AGB für eigene Online-Shops (Basic und Professional) wie folgt erweitert:

  • Montage/Einbau von Gegenständen beim Kunden, die diesem vom Unternehmer verkauft wurden;
  • Reparatur von (paketversandfähigen) Gegenständen des Kunden beim Unternehmer (außerhalb der kaufrechtlichen Gewährleistung).

Auch insoweit kommt es neben dem Inhalt der AGB entscheidend auf den Inhalt der jeweiligen Leistungsbeschreibung im Online-Shop an, aus der sich Inhalt und Umfang der jeweils zu erbringenden Leistungen klar und verständlich ergeben müssen.

Neuer Anwendungsbereich der AGB

Die AGB können von Unternehmern, die über einen eigenen Online-Shop sowohl physische Waren als auch digitale Inhalte (ausgenommen Software, die in elektronischer Form geliefert wird) an Verbraucher vertreiben, verwendet werden. Darüber hinaus berücksichtigen diese AGB nunmehr auch folgende Leistungen, die vom Verkäufer ggf. neben dem Verkauf physischer Waren bzw. digitaler Inhalte über einen eigenen Online-Shop angeboten werden:

  • Verkauf von Gutscheinen;
  • Verkauf von Tickets;
  • Verkauf von Lizenzschlüsseln; (jeweils gleichgültig ob diese ausschließlich in physischer Form (z. B. Postversand) oder (auch) in digitaler Form (z. B ...
Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK