LAG Berlin-Brandenburg: Weiterleitung dienstlicher E-Mails auf privaten Mail-Account rechtfertigt außerordentliche Kündigung

29.01.18

DruckenVorlesen

Die ungefragte Weiterleitung dienstlicher E-Mails auf einen privaten Mail-Account rechtfertigt die außerordentliche Kündigung eines Arbeitsvertrages (LAG Berlin-Brandenburg, Urt. v. 16.05.2017 - Az.: 7 SA 38/17).

Der Kläger war bei der Beklagten, einem Unternehmen für Kühlanlagen, angestellt. Er leitete umfangreich berufliche E-Mails an seinen privaten Account weiter. Zeitgleich verhandelte er mit einem Mitbewerber um einen Arbeitsplatzwechsel ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK