Rezension: Personalbuch 2017

von Dr. Benjamin Krenberger

Rezension: Personalbuch 2017

Küttner, Personalbuch 2017 Arbeitsrecht – Lohnsteuerrecht - Sozialversicherungsrecht, 24. Auflage, C.H. Beck 2017

Von Rechtsanwalt Dr. Tobias Hillegeist, Lüneburg

Die Erstauflage des Werkes erschien bereits 1994 und wird ausschließlich von Praktikerinnen und Praktikern aus Justiz und Rechtsanwaltschaft bearbeitet. Die Neuauflage berücksichtigt unter anderem neben den Änderungen zum Arbeitnehmerüberlassungsgesetz das neu in Kraft getretene Bundesteilhabegesetz, das Gesetz zur steuerlichen Förderung von Elektromobilität sowie das Pflegestärkungsgesetz und das sog. Flexi-Renten-Gesetz. Bereits hieran wird deutlich, dass der Buchtitel hält, was er verspricht. Die Rechtsgebiete Lohnsteuerrecht und Sozialversicherungsrecht werden nicht lediglich unter „ferner liefen“ mitbehandelt, sondern sind den arbeitsrechtlichen Ausführungen gleichgestellt.

Der Gesamtumfang beträgt 2775 Seiten. Trotz dieser enormen Fülle findet der Leser dank der gut gegliederten Stichwortübersicht und des umfangreichen Sachverzeichnisses stets schnell die benötigte Fundstelle. Die Stichworte richten sich dabei nicht etwa nur nach einem bestimmten Rechtsgebiet. Vielmehr orientiert sich das Verzeichnis an den zu erwartenden Fragestellungen des Lesers. So finden sich beispielsweise Schlagworte wie „Befreiung von der Versicherungspflicht“, „Praktikant“, „Probearbeitsverhältnis“ oder „Vermögenswirksame Leistungen“. Dies ermöglicht ein schnelles Auffinden der gesuchten Antworten auf die Fragen, welche sich in der Praxis ergeben und erspart ein zeitraubendes Hin- und Herblättern zwischen einzelnen Kapiteln. Nicht unerwähnt bleiben soll in diesem Zusammenhang, dass die einzelnen Abschnitte trotz der Vielzahl an Bearbeitern konsequent einheitlich gegliedert sind. So finden sich unter „A ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK