Kanzleigründung – der Weg zur eigenen Anwaltskanzlei

Kanzleigründung – der Weg zur eigenen Anwaltskanzlei

Wenn man weiß, dass in manchen Ballungsgebieten auf 300 Einwohner ein Rechtsanwalt kommt, dann kann man sich vorstellen, was für ein Konkurrenzkampf hier herrscht. Ein Wettbewerb, der auch eine Kanzleigründung als großes Wagnis erscheinen lässt. Darum sollte dieser wichtige Schritt gut überlegt und vor allem fehlerlos ausgeführt werden. Wie Sie dabei verlustfrei vorgehen könnten, soll hier geschildert werden.

Der risikoärmere und günstigere Weg: die Kanzleigemeinschaft

Zuerst wollen wir annehmen, dass Ihnen die Zulassung bei der zuständigen Anwaltskammer nach der Zweiten Juristischen Prüfung geglückt ist und Sie sich überhaupt Anwalt nennen dürfen. Eine eigene Kanzlei ist der Traum eines jeden angehenden Rechtsanwalts. Bei immer mehr Kollegen auf dem ‚Markt‘ wird er gleichzeitig auch schwieriger zu realisieren. Schließlich müssen sich die laufenden Unterhaltskosten der Kanzlei durch Mandate decken lassen. Aus zweierlei Gründen tun sich darum viele Anwälte zu Kanzleigemeinschaften zusammen – sie sparen einerseits an Büromiete, Ausstattungsanschaffung und Personalkosten durch gemeinsame Nutzung eines Büros samt Gehilfen, andererseits können sie sich gegenseitig bei der Kundenakquise helfen – besonders wenn die Fachgebiete auseinander liegen. Denn neben den fachlichen Qualitäten ist die soziale Kompetenz von entscheidender Bedeutung für die Beschaffung von Mandaten und damit den Erfolg eines Anwalts. Wenn sich zum Beispiel ein Strafrechtler, ein Familienrechtler, ein Arbeitsrechtler und ein Verwaltungsrechtler zusammensetzen, sollte man sich nicht gegenseitig die Brotkrumen vom Teller wegessen, sondern einen Synergieeffekt erzielen, von dem alle etwas haben. Vorteilhaft hingegen wäre, dass sich Kollegen derselben Richtung bei Überhängen einander die Fälle zuschieben könnten ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK