Protokoll der mündlichen Prüfung zum 1. Staatsexamen – Rheinland-Pfalz im Januar 2018

Bei dem nachfolgenden anonymisierten Protokollen handelt es sich um eine Original-Mitschrift aus dem ersten Staatsexamen der Mündlichen Prüfung in Rheinland-Pfalz im Januar 2018. Das Protokoll stammt auf dem Fundus des Protokollverleihs Juridicus.de.

Weggelassen wurden die Angaben zum Prüferverhalten. Die Schilderung des Falles und die Lösung beruhen ausschließlich auf der Wahrnehmung des Prüflings.

Prüfungsthemen: Strafrecht

Zur Sache:

Prüfungsstoff: protokollfest, aktuelle Fälle

Prüfungsthemen: Abgrenzung, Gewalt und Drohung

Paragraphen: §253 StGB, §240 StGB, §102 StPO, §105 StPO

Prüfungsgespräch: Frage-Antwort, hält Reihenfolge ein hart am Fall, Fragestellung klar

Prüfungsgespräch:

Es war der Abschleppfall des Zivilrechts. Ein Supermarktbetreiber beauftrage einen Unternehmer Fahrzeuge abzuschleppen die unberechtigter weise auf seinem Gelände parken. Der Betreiber hat mit diesem einen Rahmenvertrag vereinbart und seine Ansprüche an diesen abgetreten. Die angesetzte Kostenliste des Unternehmers entsprach der üblichen Höhe. Der B parkte auf dem Gelände unbefugter weise. Der Unternehmer brachte sodann eine Abschleppkralle an dem Fahrzeug an und rief einen Abschleppwagen. Bevor der Abschlepper vor Ort war, kam der B zurück zu seinem Fahrzeug. Der Unternehmer forderte den B auf 150 Euro – Kosten für das anrufen des Abschleppers laut Kostenliste- bevor dieser die Kralle vom Fahrzeug entfernen würde. B zahlt die 150 Euro an diesen ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK