Protokoll der mündlichen Prüfung zum 2. Staatsexamen – NRW im Dezember 2017

Bei dem nachfolgenden anonymisierten Protokollen handelt es sich um eine Original-Mitschrift aus dem zweiten Staatsexamen der Mündlichen Prüfung in NRW im Dezember 2017. Das Protokoll stammt auf dem Fundus des Protokollverleihs Juridicus.de.

Weggelassen wurden die Angaben zum Prüferverhalten. Die Schilderung des Falles und die Lösung beruhen ausschließlich auf der Wahrnehmung des Prüflings.

Prüfungsthemen: Verwaltungsrecht

Vorpunkte der Kandidaten

Kandidat 1 Vorpunkte 48 Aktenvortrag 5 Prüfungsgespräch 9 Endnote 6,8 Endnote (1. Examen) 8,68

Zur Sache:

Prüfungsstoff: aktuelle Fälle

Prüfungsthemen: allgemeines Ordnungsrecht, Standardmaßnahmen nach 14 PolG, Ausflüge zu allgemeinen Fragen, wie dem Schema des 80 V VwGO

Paragraphen: §1 PolG, §80 VwGO

Prüfungsgespräch:Frage-Antwort, hält Reihenfolge ein, Intensivbefragung Einzelner, verfolgt Zwischenthemen

Prüfungsgespräch:

Die Prüferin schilderte am Anfang einen Fall an dem sie sich die komplette Stunde orientierte. Ausgehend davon stelle sie viele allgemeine Fragen.
In dem Fall befand sich ein Bolzplatz, welcher 2 m hoch umzäunt war, neben dem Grundstück einer älteren Dame.
Die Kinder kickten den Ball beim Spielen öfter über den Zaun auf das Grundstück der Dame. Um ihn zurückzuholen kletterten sie über den Zaun, welcher oben Stacheldraht hatte, oder öffneten mit einer Art Dietrich das eigentlich verschlossene Tor im Zaun.
Die Dame war verärgert darüber und legte daraufhin einen nicht sichtbaren Stolperdraht auf ihrem Grundstück aus ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK