Protokoll der mündlichen Prüfung zum 1. Staatsexamen – Saarland vom Dezember 2017

Bei dem nachfolgenden anonymisierten Protokollen handelt es sich um eine Original-Mitschrift aus dem Ersten Staatsexamen der Mündlichen Prüfung im Saarland vom Dezember 2017. Das Protokoll stammt auf dem Fundus des Protokollverleihs Juridicus.de.

Weggelassen wurden die Angaben zum Prüferverhalten. Die Schilderung des Falles und die Lösung beruhen ausschließlich auf der Wahrnehmung des Prüflings.

Prüfungsthemen: Zivilrecht

Zur Sache:

Prüfungsstoff: aktuelle Fälle

Prüfungsthemen: Vertrag zugunsten Dritter, GbR

Paragraphen: §328 BGB, §362 BGB, §793 BGB, §705 BGB, §31 BGB

Prüfungsgespräch: Frage-Antwort, Intensivbefragung Einzelner, verfolgt Zwischenthemen

Prüfungsgespräch:

Der Prüfer startete mit einer „kleinen Plauderei“, wobei wir alle nicht in unser Gesetz schauen sollten. Er präsentierte folgenden kleinen Fall:
„Es gibt derzeit eine Aktion der Stadtapotheke in Saarbrücken, welche Saartaler ab einem bestimmten Einkaufswert für seine Kunden ausgibt. Mit diesen Saartalern kann man in verschiedenen anderen Geschäften verschiedenste Produkte erwerben. In unserem Beispiel bekommt jemand die Taler von einem Dritten geschenkt, geht zu McDonald’s und will damit einen Burger erwerben. Nun ist die Aktion der Saartaler ausgelaufen. Was kann derjenige tun, der mit den Saartalern bezahlen möchte?“
Zunächst befragte der Prüfer einen Kandidat intensiv und ließ ihn beispielsweise beantworten, wie man normalerweise Verträge erfüllt und wo denn überhaupt geregelt ist, dass der Euro als Zahlungsmittel anerkannt ist und wie dies rechtlich zu beurteilen ist ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK