Neue Regelung für Händler: Keine Aufschläge mehr für Kartenzahlungen

Jeder, der mal einen Flug gebucht hat, kennt es: Die günstigen Tickets sind mühsam aufgestöbert. Schnell werden sie im Online-Reisebüro ausgewählt und die Passagierdaten eingegeben. Am Ende soll das Zahlungsmittel ausgewählt werden. Zur Wahl stehen verschiedene Angebote, zum Beispiel Vorkasse, Kreditkartenzahlung oder PayPal. Je nachdem für welches Zahlungsmittel man sich entscheidet, fallen zusätzliche – zum Teil sehr happige – Gebühren an. Das vermeintlich günstige Flugticket wird wesentlich teurer. Das soll sich nun ändern – und zwar nicht nur für Reisebüros. Alle Online-Händler müssen sich ab dem 13 ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK