Änderungen im Arbeitsrecht 2018

Mit jedem Jahreswechsel treten gesetzliche Änderungen in Kraft. Im Arbeitsrecht sind ab dem 01.01.2018 folgende Neuerungen bzw. Änderungen zu beachten:

Gesetzlicher Mindestlohn

Auch nach dem 01.01.2018 gilt weiterhin der gesetzliche Mindestlohn in Höhe von € 8,84 pro Stunde. Allerdings gilt der Mindestlohn nun ausnahmslos für alle Branchen. Vergütungen unter dem Mindestlohn sind somit unwirksam. Mit der nächsten Anhebung des Mindestlohnes ist erst 2019 zu rechnen.

Datenschutz

Am 25.05.2018 endet die Übergangsphase der Einführung der Europäischen Datenschutzgrundverordnung, kurz DSGVO. Für Unternehmen bedeutet dies strengere Regelungen beim Mitarbeiterdatenschutz und insbesondere im Hinblick auf getroffene Betriebsvereinbarungen.

Entgelttransparenzgesetz

Auch die Übergangsphase des Entgelttransparenzgesetzes endet 2018, genauer am 05.01.2018 ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK