Auskunftspflicht eines Vorsorgebevollmächtigten

von T. Rommelspacher

Auskunftspflicht eines Vorsorgebevollmächtigten

Ein sehr häufig in der Praxis auftretendes Problem ist der Umfang der Auskunftspflicht eines Vorsorgebevollmächtigten. Insbesondere nach dem Tod des Vollmachtgebers möchten die Erben häufig Auskunft über die Tätigkeit des Bevollmächtigten erhalten. Dieser ist hierüber meistens nicht sehr erfreut und verweigert diese Auskunft.

Einer Vorsorgevollmacht liegt ein Auftragsverhältnis zu Grunde. Hieraus steht dem Vollmachtgeber ein Auskunftsanspruch zu. Dieser geht auch auf die Erben über, sog. Universalsukzession.

Der Auskunftsanspruch umfasst die u.a die Vorlage eines Bestandsverzeichnisses. Hierbei handelt es sich um eine übersichtliche Zusammenstellung aller Aktiv- und Passivposten ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK