Ich habe da mal eine Frage: Ein oder zwei Verfahrensgebühren im Rahmen der Strafvollstreckung?

von Detlef Burhoff

© AllebaziB – Fotolia

Ich habe länger überlegt, ob ich heute – am letzten Arbeitstag vor Weihnachten – auch noch einmal ein Gebührenrätsel einstelle. Ich habe mich dann dazu entschlossen, vielleicht hat ja doch der ein oder andere Kollege ein wenig Zeit sich mit der Lösung der nachfolgenden Frage zu befassen. Sie stammt aus der Facebook-Gruppe der Fachanwälte für Strafrecht und ist dort während meines Urlaubs gestellt worden. Und natürlich auch – von „hoher See“ aus beantwortet worden. Also bitte diejenigen, die die Lösung kennen: Zurückhalten.

Die Frage lautete:

„Kurze gebührenrechtliche Frage: Beschluss des LG vom 07.04.2017 mit Abstinenzweisung im Rahmen der Führungsaufsicht. Ich lege Beschwerde dagegen ein und beantrage AE, Begründung soll nach AE erfolgen. Ich bekomme AE, darin ganz am Ende schon Beschluss des LG „Der Beschwerde des Verurteilten wird nicht abgeholfen“ ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK