2 Jahre Haft für lasziven Video-Auftritt

von Jannina Schäffer

Ägypten: Die Popsängerin Shaimaa Ahmed („Shyma“) ist wegen eines Musikvideos zu zwei Jahren Haft verurteilt worden. Der Staatsanwaltschaft und dem Gericht war der laszive Video-Auftritt der 21-Jährigen zu „verkommen“.

Die Sängerin veröffentlichte auf Youtube einen Video-Clip zum Song „I Have Issues“. Dort zeigt sie sich in Unterwäsche vor eine Schulklasse mit jungen Männern und lutscht unter anderem an einem Apfel und einer Banane. Shaimaa Ahmad gehört zu den Nachwuchstalenten der ägyptischen Musikszene. Sie singt Lieder über Liebe, Sehnsucht und Leidenschaft. Mit dem Song „Ich habe Probleme“ hat sie sich nun wirklich Probleme eingehandelt. Die Sängerin wurde wegen des Verdachts der „Erregung von Ausschweifungen“ im November festgenommen. Mehrere Personen hatten sich über das Video beschwert. Inzwischen wurde die Sängerin von einem Gericht in Kairo zu einer zweijährigen Gefängnisstrafe verurteilt. Die 21-Jährige muss zudem eine Geldstrafe von 10.000 ägyptischen Pfund (rund 475 Euro) bezahlen ...

Zum vollständigen Artikel

Shyma - Andy Zoroof (Original Full Videoclip - Shaimaa Ahmed) HQ

Egyptian Singer Shyma and the Director of this Videoclip have been sentenced to two years in prison by the Egyptian court for making this Videoclip. According to western standards this Videoclip is not indecent, many Rap and Hip Hop Videoclips are more suggestive than this Videoclip of Shyma. This Videoclip has been uploaded in support to Shyma and the Director of this Videoclip, because it's an injustice that an Artist and Director get sentenced to prison for making an artistic production. If you agree it's an injustice that an artist and director get sentenced to prison for using their artistic freedom please like this video.


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK