So werden Sie Anwalt

Damit Sie Anwalt werden können benötigen Sie zu anfangs erst einmal eine Hochschulzugangsberechtigung, damit Sie sich an einer Universität für Rechtswissenschaft oder auch Jura einschreiben und die Laufbahn einschlagen könne. Das Studium dauert mindestens sieben Jahre, kann aber auch in den Einzelfällen etwas länger dauern, das ist abhängig vom vielen Faktoren, die während eines Studium so auftreten können. Abgeschlossen wird das Studium mit dem 2. Staatsexamen, mit dem Sie nach dem Studium viele Türen öffnen werden und eine spannende und erfolgreiche Zeit in Ihrem Leben einleiten können. Rechtsanwälte für Sie helfen Ihnen jeden Lebenslagen, -fragen und sorgen dafür, dass Ihr gutes Recht auch durchgesetzt wird.

An den meisten Universitäten, besonders die mit einem guten Ruf für Rechtswissenschaften, gibt es einen sogenannten NC und begrenzt die Zulassung. Der höchste NC im Wintersemester 2012/2013 lag bei 1,7 an der Humboldt Universität zu Berlin. Gegenteilig zum Beispiel war es an der Uni Marburg und Augsburg, an denen das Studium zulassungsfrei war. Weiterhin sollten Sie persönliche Voraussetzungen für sich abwägen, die ein guter Anwalt benötigt. Dazu gehört Begeisterung am Argumentieren und Hinterfragen mitbringen und Dich gut ausdrücken können. Weitere wichtige Fähigkeiten sind Organisationstalent und Einfühlungsvermögen, da Sie ja letztendlich mit Menschen zusammen arbeiten und Konflikte lösen sollen zwischen verschiedenen Parteien ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK