Das Weihnachtsgeld fällt leider aus

Anja Berger

Ende November wurde wieder in vielen Firmen Weihnachtsgeld gezahlt. Bei dieser Zahlung handelt es sich um eine Gratifikation, eine Sondervergütung.

Viele Arbeitnehmer planen diese Extrazahlung jedes Jahr fest ein, sei es aufgrund einer Regelung im Vertrag oder aber auch, weil es ein Weihnachtsgeld jedes Jahr gibt. Umso überraschter ist man dann, wenn der Chef sagt: „Dieses Jahr müssen wir das Weihnachtsgeld leider streichen“. Kann man so eine Leistung einfach einstellen?

Widerrufsmöglichkeit

Früher wurde weitgehend eine Widerrufsmöglichkeit zugelassen, wenn der Arbeitsvertrag diese Option offen gelassen hat. Heute werden aber solche Klauseln im Arbeitsvertrag einer sog. Inhaltskontrolle unterworfen. Die Klauseln werden dabei insbesondere auf Transparenz geprüft. Das sind die Klauseln nicht, wenn z.B in der Klausel kein Widerrufsgrund verankert wird ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK