Umlagebeiträge 2018 für Minijobber sinken

Die Minijob-Zentrale hat bekanntgegeben, dass die Umlagebeiträge 2018 für Minijobber sinken. Die Minijob-Zentrale senkt ab 1.1.2018 die U2-Umlage, also die Umlage für die Erstattung der Arbeitgeberaufwendungen bei Mutterschaft für die Minijobber.

U2-Umlagebeiträge 2018 für Minijobber sinken

Die U2-Umlage (U2) sinkt bei der Minijob-Zentrale auf 0,24 % ab 1.1.2018. Bis 31.12.2017 gilt noch der alte U2-Umlagesatz von 0,3 % Beitragshöhe. Auch 2018 beträgt der Erstattungsbetrag für die geleisteten Arbeitgeberaufwendungen bei Mutterschaft unverändert 100 %.

Grundlage für die Berechnung der U1 und U2-Umlagebeiträge 2018 für Minijobber ist (unverändert) das grundsätzlich rentenversicherungspflichtige Entgelt des Beschäftigten.

U1-Umlagesatz unverändert für Minijobber

Die U1-Umlage für die Erstattung der Arbeitgeberaufwendungen bei Krankheit soll unverändert bei 0,9 % des beitragspflichtigen Entgelts bleiben – unverändert soll dabei auch der Erstattungssatz in Höhe von 80 % bleiben ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK