Student droht mit Amoklauf an der Uni Trier

Polizei sprach von „herausragender Bedrohungslage“

Nachdem im Internet über soziale Netzwerke ein Amoklauf an der Universität Trier angekündigt wurde, konnte nach Ermittlungen der Polizei ein 23 Jahre alter Student festgenommen werden. Der Student hatte gedroht, eine Vorlesung der juristischen Fakultät stürmen zu wollen und Menschen zu töten, teilte die Polizei Trier mit.



Der junge Mann wurde am Freitag festgenommen und stehe im Verdacht, am Vorabend über soziale Netzwerke einen Amoklauf angekündigt zu haben. Den Angaben zufolge, wollte er am Freitagvormittag mit einer halbautomatischen Waffe eine Strafrechts-Vorlesung stürmen, um Menschen zu töten. Das Audimax-Gebäude und die Mensa blieben für einige Stunden gesperrt ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK