Häufige Fehler in familienpsychologischen Gutachten

von Michael Langhans

Das Problem ist bekannt: Sobald um das Sorgerecht gestritten wird, sei es zwischen Eltern oder Jugendamt mit Eltern, bedient sich das Gericht für seine Entscheidung einem Hilfsmittel, dem familienpsychologischen Gutachten. Dieses familienpsychologische Gutachten soll dem Gericht helfen, eine Entscheidung zu treffen. Oft ist es so, dass quasi die Entscheidung durch den Gutachter getroffen wird. Das, was der Gutachter heraus findet, was für das Kind am besten ist, wird dann vom Gericht beschlossen. Deshalb ist es wichtig, zu wissen wie man ein solches Gutachten auf Fehler prüft. Ich stelle vor: Häufige Fehler in familienpsychologischen Gutachten…

Fachleute sind oft hilfreich

Dabei soll sich dieser Artikel nicht mit der Frage auseinandersetzen, ob man an einem solchen Gutachten teilnehmen soll. Dieser Artikel beschäftigt sich nur mit einem bereits existenten Gutachten, welche Fehler man selbst aufdecken kann. Gleichwohl macht es einen erheblichen Unterschied, ob renommierte Gegengutachter wie Prof. Dr. Leitner oder Müller-Hahn oder man selbst als psychologischer Laie Fehler aufdeckt. Je nach Fall mag es daher angemessen sein, sich externer Hilfe zu bedienen. Dieser Artikel ist hier nur ein erster Leitfaden zur Hilfe zur Selbsthilfe, der niemals Expertisen solcher Fachleute ersetzen kann.

Zuallererst, möglichst noch vor Gutachtenerstattung, sollte man die Qualifikation des Gutachters abklären. Handelt es sich um einen einfachen Psychologen, einen psychologischen Psychotherapeuten, einen Psychiater? Hat der Gutachter bereits viele Gutachten erstattet? Ist er von einer Psychologenkammer als Sachverständiger anerkannt? Auf all das sollte man achten. Auch im Internet kann man sich über den Ruf informieren. Vielleicht kann man auch bei Gericht herausfinden, ob dort nur dieser Sachverständige tätig ist oder auch andere. Ein quasi Monopol spricht für eine gewisse Beeinflussbarkeit durch das Gericht ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK