Wie du mit der Zwei-Minuten-Regel dein Studentenleben revolutionierst

Wann hast das letzte Mal deine To-do-Liste komplett abgearbeitet? Weißt du noch, wann du wirklich jeden Punkt durchstreichen konntest und danach keine einzige Aufgabe mehr in deinem Kopf herumgespukt ist? Kannst du dich überhaupt daran erinnern, es irgendwann einmal geschafft zu haben?

Ich jedenfalls nicht.

Ich weiß nicht mehr, wann ich das letzte Mal wirklich ALLES erledigen konnte, was ich mir vorgenommen hatte. Und das liegt nicht daran, dass ich besonders faul oder chaotisch bin – jedenfalls nicht nur. Es ist vielmehr ein Problem, mit dem fast alle Menschen zu kämpfen haben. Studenten ganz besonders.

Das Problem ist: Kleinkram.

Kleinigkeiten, deren Erledigung dich über den Tag verteilt unglaublich viel Zeit kostet. Diese Mini-Aufgaben treten häufig spontan in dein Leben, ziehen deine Aufmerksamkeit auf sich und lenken dich damit von den wichtigen Projekten ab: eine E-Mail des Dozenten, eine Nachricht in der Kommilitonen-WhatsApp-Gruppe oder das Befüllen der Waschmaschine.

Diese Aufgaben stören. Entweder, weil du dich direkt mit Ihnen beschäftigen musst und dadurch deinen Rhythmus verlierst oder weil du sie auf deiner To-do-Liste sammelst und damit ständig an sie denken musst. Deshalb stelle ich dir in diesem Artikel eine einfache Methode vor, die dir bei der Bewältigung deiner täglichen Aufgabenflut hilft und dafür sorgt, dass du deine Tagesplanung im Griff behältst.

Bühne frei für die Zwei-Minuten-Regel.

Was ist die Zwei-Minuten-Regel?

Die Zwei-Minuten-Regel ist ein Konzept des amerikanischen Zeitmanagement-Gurus David Allen. Die Regel hilft dir dabei, deinen Alltag zu organisieren und produktiv zu bleiben. Dabei ist die Zwei Minuten-Regel einfach in der Anwendung und kann in fast jeder Situation angewendet werden. Sie lautet:

Wenn du eine Aufgabe innerhalb von zwei Minuten erledigen kannst, dann führe sie direkt durch ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK