Mann bestellt im McDrive Hunderte Kartoffelröstis- Polizei greift ein

von Stephan Weinberger

Manchmal hat man großes Verlangen nach Fastfood, insbesondere wenn man betrunken ist. In Sydney ärgerte sich ein betrunkener Mann am „Drive-Thru“ Schalter darüber, dass sein Lieblingsessen „Chicken McNuggets“ nicht auf der Karte stand. Er bestellte schließlich Unmengen Kartoffelröstis. Die Polizei musste anrücken.

Diesen speziellen Kunden werden die Mitarbeiter einer McDonald’s-Filiale im australischen Sydney so schnell nicht vergessen: Offensichtlich betrunken fuhr ein 30-jähriger Mann bei McDonald’s gegen 4:50 Uhr zum „Drive-Thru“ Schalter, um seinen Heißhunger auf Chicken Nuggets zu stillen.

Allerdings war er weniger erfreut darüber, dass die heiß begehrten Chicken Nuggets nicht auf der Frühstückskarte angeboten werden ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK