Rechtliche Fallstricke auf dem Weihnachtsmarkt

Schon jetzt freue ich mich wie ein kleiner Schneekönig auf den ersten Weihnachtsmarkt-Besuch diesen Winter. Jedes Jahr genieße ich wieder aufs Neue das Lichtermeer, die selbstgemachten Sachen und natürlich auch einen leckeren Becher Glühwein. Doch trotz besinnlicher Atmosphäre gibt es auch dort ein paar rechtliche Stolpersteine – zum Beispiel in Form eines unwissentlich stibitzten Glühweinbechers oder eines handgefertigten Fehlkaufs. Worauf ihr achten solltet, damit die vorweihnachtliche Freude nicht in Frust umschlägt, erkläre ich euch mit Hilfe von Rechtsanwalt Kai Solmecke.

Gehört mir der Glühweinbecher, wenn ich Pfand dafür bezahlt habe?

Für manche ist sie der Inbegriff der Winterzeit: eine Tasse mit heiß dampfendem Glühwein. Da es Sammlern aber oft nicht (nur) um den Inhalt der bunt bedruckten Becher geht, wirft genau dieses Gefäß Jahr für Jahr eine Frage auf: Darf ich die Tasse behalten? Schließlich habe ich dafür doch Pfand bezahlt. Rechtsanwalt Kai Solmecke kennt die Antwort: „Hier herrscht leider ein Irrglaube. Eine Pfandzahlung ist nicht das Gleiche wie ein Kaufgeschäft. Der Becher gehört weiterhin dem Wirt.“ Das Pfand soll lediglich dafür sorgen, dass die Tasse unbeschadet ihren Weg zurück hinter die Theke findet. Wenn ihr den Becher einsteckt, macht ihr euch also rein rechtlich gesehen strafbar. „Natürlich wird dieses Vergehen selten geahndet. Dennoch sollten sich Weihnachtsmarkt-Besucher lieber für ein käuflich erwerbbares Souvenir entscheiden“, betont der Anwalt. Einige Budenbesitzer bieten ihre Glühweinbecher inzwischen auch zum Verkauf an – damit sind Sammler auf der rechtlich sicheren Seite.

Dürfen Kinder und Jugendliche Glühwein trinken?

Ein heißes Weihnachtsmarkt-Getränk ist nicht nur für die erwachsenen Besucher eine willkommene Gelegenheit, sich aufzuwärmen. Aber dürfen die Jüngeren auch mal am Glühwein nippen? „Tatsächlich ja ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK