I bims 1 Marke vong Sinnlosigkeit her!

von Michael Scheyhing

Wer einen Trend setzt, hat es nicht immer leicht, das bekommt der derzeit maßgebliche Verbreiter der sogenannten „Vong-Sprache“ mit. Was als harmloser Scherz begann, kann jetzt vor Gericht landen: Mit seiner Facebook-Fanpage „Nachdenkliche Sprüche mit Bilder“ hat der Komiker Willy Nachdenklich, mit bürgerlichem Namen wohl als Sebastian Zawrel bekannt, die häufig mit Rechtschreib- und Grammatikfehlern gespickten Bilder sozialer Medien mit dramatischen kurzen Botschaften aufs Korn genommen. So kamen letztlich auch „1 gutes Buch vong Humor her“ und etliche Merchandiseartikel zustande, die durch Nachdenklich auch vertrieben werden.

Vong – Hallo I Bims“ als eingetragene Markenzeichen

Findige Geschäftsleute nutzen häufig Modeerscheinungen, um sich mittels einer Markenanmeldung das Monopol an den Verwertungsrechten für Waren und Dienstleistungen zu sichern. Dies geschah im Bereich der „Vong-Sprache“ aber nicht durch Willy Nachdenklich oder eine von ihm beauftragte Werbeagentur, sondern durch Dritte. So hat sich eine Werbeagentur die Marken sichern lassen. Man monopolisierte Gepäckwaren, Geschirr und Kleidung und regte daraufhin die Löschung einiger Angebotsseiten beim Versandhändler Amazon wegen vermeintlicher Markenverletzung an, wie eine Kanzlei beim Nachrichtenmagazin LTO berichtete.

Eine Markenkollision (also ein potentieller Rechtsstreit) findet sich auch im DPMA-Register: „I BIMS“ und „i bims“ wurde gleich zwei Mal für die Nizzaklasse 25 vergeben. Zwei weitere Anmeldungen stehen derzeit als „eingegangen“, also noch nicht bearbeitet. Auch hier sind Kollisionen zu finden ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK