Neue “Düsseldorfer Tabelle 2018“!

Wie das OLG Düsseldorf am 06.11.2017 durch Pressemitteilung bekannt gab, ändern sich die Bedarfssätze der „Düsseldorfer Tabelle“ für Minderjährigenunterhalt ab 01.01.2018.

Änderungen der Mindestunterhaltsverordnung

Ab dem 01.01.2018 wird der Mindestunterhalt minderjähriger Kinder angehoben. Dies liegt begründet in der „Ersten Verordnung zur Änderung der Mindestunterhaltsverordnung“ vom 28.09.2017. Danach wird der Mindestunterhalt an das aktuelle Existenzminimum angepasst, sodass sich nun folgende Bedarfssätze in der 1. Einkommensgruppe ergeben:

Altersstufen in Jahren

Mindestunterhalt bis 31.12.2017

Mindestunterhalt ab 01.01.2018

0 – 5

342 EUR

348 EUR

6 – 11

393 EUR

399 EUR

12 – 17

460 EUR

467 EUR

ab 18

527 EUR

527 EUR

Da sich die Bedarfssätze der Einkommensgruppen 2 bis 10 an den Mindestunterhaltsbeiträgen orientieren, ändern sich folglich auch diese Bedarfssätze. Die Anhebung der einzelnen Bedarfssätze erfolgt dabei weiterhin wie bisher.

Änderung der Einkommensgruppen und des Bedarfskontrollbetrags

Zusätzlich zur Anhebung des Mindestunterhalts von minderjährigen Kindern werden die Einkommensgruppen der „Düsseldorfer Tabelle“ angehoben:

Einkommensgruppen

Düsseldorfer Tabelle 2017

Düsseldorfer Tabelle 2018

1.

bis 1.500 EUR

bis 1.900 EUR

2.

1.501 EUR – 1.900 EUR

1.901 EUR – 2.300 EUR

3.

1.901 EUR – 2.300 EUR

2.301 EUR – 2.700 EUR

4.

2.301 EUR – 2.700 EUR

2.701 EUR – 3.100 EUR

5.

2.701 EUR – 3.100 EUR

3.101 EUR – 3.500 EUR

6.

3.101 EUR – 3.500 EUR

3.501 EUR – 3.900 EUR

7.

3.501 EUR – 3.900 EUR

3.901 EUR – 4.300 EUR

8.

3.901 EUR – 4.300 EUR

4 ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK