Die Dame scheint irgendwie nachtragend zu sein ...

Als Anwalt muss man ja auch generell irgendwie seine Brötchen verdienen, weswegen unsereins neben seinem eigentlich Spezialgebiet nicht selten auch noch die sogenannten Brot-und-Butter-Mandate betreibt. Das sind solche Mandate, die in einer gewissen Regelmäßigkeit aufkommen, nicht übermäßig viel Arbeit machen aber eben Geld einbringen - meistens im Einzelfall gar nicht mal so viel aber da macht es eben einfach die Masse.

In meinem Fall verhält es sich so, dass eine alte Schulfreundin von mir mit einem Kollegen zusammen eine Zahnarztpraxis betreibt, bei der ganz gerne mal Rechnungen über Privatanteile nicht bezahlt werden. Und da betreibe ich dann eben das Inkasso. Das ist für sich genommen nicht sonderlich spektakulär, sorgt aber eben für regelmäßige Einnahmen. Und außerdem ist es ja auch eine alte Schulfreundin.

Bei solchen Inkassosachen ist es jetzt eine Geschmacksfrage, ob man erst ein Inkassoschreiben rausjagt (ein sogenannter "Binnenbrief" - das kommt von "Zahlen Sie binnen ...., sonst ....") oder direkt einen Mahnbescheid beantragt. Das macht man auch ganz gerne im Einzelfall ein wenig vom Gefühl abhängig.

Beim Ablauf gibt es da jetzt verschiedene Varianten, wie das gehen kann:

Binnenbrief/Mahnbescheid - Gegner zahlt; alles gut
Binnenbrief/Mahnbescheid - Gegner zahlt nicht - Verfahren wird fortgeführt - Gegner zahlt immer noch nicht - Zwangsvollstreckung; falls erfolgreich, alles gut
Binnenbrief/Mahnbescheid - Gegner möchte gerne in Raten zahlen - Raten werden gezahlt; alles gut

In der nachfolgenden Kommunikation mit der Gegnerin geht es um die dritte Variante. Da hatte die gute Frau angefragt, in Raten zahlen zu wollen. Die wurden dann entsprechend ermittelt, womit eigentlich die Sache ebenfalls gut sein sollte. Das Problem war allerdings, dass ich im Mahnbescheid eine nicht mehr existente Kontoverbindung angegeben hatte ...Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK