Student bricht in Bibliothek ein und schläft über Büchern ein

Ein 19-jähriger Rostocker ist in der Nacht von Donnerstag auf Freitag in die Bibliothek am Universitätsplatz in Rostock eingebrochen. Nachdem er die Eingangstür eingetreten hatte, suchte sich der Mathematikstudent verschiedene Bücher zusammen und setzte sich damit an einen Tisch – offenbar um zu lernen.

Allerdings schlief der angetrunkene junge Mann über den Büchern ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK