Tattoo für 100 Euro wird richtig teuer

von Udo Vetter

Das Amtsgericht München hat eine Tätowiererin verurteilt, einer Kundin Schadensersatz und Schmerzensgeld zu zahlen. Für 100 Euro hatte sich die Kundin folgenden Satz auf den linken Unterarm tätowieren lassen: Je t´aime mon amour, Tu es ma vie, Nous Ensemble Pour Toujours, Liubov ♥ Alexej.

Leider waren die Wörter in unterschiedlicher Strichbreite gestochen, die Linien verwackelt, unscharf und die Abstände zwischen den Buchstaben uneinheitlich. Alles Mängel, die einem professionellen Tätowierer nicht passieren d ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK