Rezension: Betrieblicher Datenschutz

von Dr. Benjamin Krenberger

Forgó / Helfrich / Schneider, Betrieblicher Datenschutz, 2. Auflage, C.H. Beck 2017


Von Ass. iur. Dr. Malte Kröger, LL.M. (EHI/Florenz), Hamburg



Beim Schlagwort „betrieblicher Datenschutz“ denkt man meist an den Schutz der Arbeitnehmerdaten. Es gibt aber noch eine Vielzahl weiterer innerbetrieblicher Prozesse, an die das Datenschutzrecht Anforderungen stellt. Dazu zählen die Archivierung und Entsorgung von Datenträgern, das Outsourcing von IT, insbesondere bei Cloud-Lösungen wie Software as a Service (SaaS) oder Infrastructure as a Service (IaaS), Nutzung von CRM-Systemen, Entwicklung und Nutzung von Websites und Apps, Webshop-Lösungen, Online-Zahlungsverkehr, die Übermittlung von Daten zwischen verschiedenen Gesellschaften eines Konzerns, Datenschutz bei Unternehmenstransaktionen, etc.


Diese Themen sowie weitere Spezialthemen wie Datenschutz im Gesundheitssektor (Patientendaten, Elektronische Patientenakte, Telemonitoring), Sozialdatenschutz oder Konfliktmanagement im Datenschutz (Haftungsrisiken, Versicherungen, E-Discovery) werden in diesem Rechtshandbuch auf etwa 1.300 Seiten beleuchtet. Die rund 40 Autoren haben mit ihren Beiträgen ein umfassendes, praxisnahes Werk geschaffen.


Für Praktiker in Unternehmen oder Kanzleien erlaubt das Rechtshandbuch einen schnellen Zugriff auf Themen, die den Alltag in Unternehmen bestimmen. Die gute Struktur des Rechtshandbuchs erleichtert dem Leser das Auffinden der einschlägigen Textpassagen. Hilfreich sind auch die an verschiedenen Stellen auftauchenden Hinweise zur technischen Umsetzung der datenschutzrechtlichen Anforderungen. Um die Nutzbarkeit als Nachschlagewerk noch zu erhöhen, wäre eine Überarbeitung des Sachverzeichnisses aber sicherlich hilfreich ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK