Berufsspecial M&A: Interview mit Dr. Schneider-Brodtmann

Interview: Karriere im M&A

Im Rahmen des Berufsspecials zum M&A sprach Iurratio mit Herrn Dr. Jörg Schneider-Brodtmann, personalverantwortlicher Partner bei Menold Bezler, über die Anforderungen einer mittelständigen Kanzlei an junge Juristen, die sich für eine Karriere im M&A interessieren. Darüber hinaus befragten wir Herrn Vladimir Cutura, seit 2012 Partner bei Menold Bezler, über seine Erfahrungen zur Karriere im Tätigkeitsschwerpunkt Gesellschaftsrecht und M&A.

„Menold Bezler ist in den 10 Jahren ihres Bestehens stetig gewachsen und hat dies auch weiterhin vor. Das bedeutet, dass auch die Teams weiterwachsen und bestimmte Bereiche nach und nach ausgebaut werden.“

Herr Dr. Schneider-Brodtmann

Iurratio: Herr Dr. Schneider-Brodtmann, M&A ist zunächst ein weit gefasster Begriff. Wie haben Sie den Bereich intern bei Menold Bezler strukturiert? Gibt es bestimmte Teams, die immer wieder bestimmte Teilprozesse betreuen oder werden diese für jedes Mandat individuell neu zusammengestellt?

Herr Dr. Schneider-Brodtmann: Es gibt feste Teams, die regelmäßig zusammenarbeiten und auf bestimm- te Bereiche spezialisiert sind, bspw. internationale Transaktionen. Ebenso entsteht aber regelmäßig auch eine mandatsbezogene teamübergreifende Zusammenarbeit, in der die Spezialisten aus den verschiedenen Bereichen gemeinsam am Mandat tätig sind.

Iurratio: Für eine Tätigkeit im M&A ist es häufig erforderlich ein breites Wissensspektrum mitzubringen. zusätzlich erwarten Mandanten aber auch Expertise in ihrer jeweiligen Branche ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK