Ehe für alle! – Scheidung für Alle?

von RAin Lachenmann

Ja und Ja! Seit 1. Oktober 2017 können schwule und lesbische Paare heiraten – die ersten Paare haben bereits am Sonntag, 1. Oktober in Berlin, Hamburg oder Hannover geheiratet – einige Standesämter hatten extra dafür geöffnet! Allen Neuverheirateten herzlichen Glückwunsch!

Bisher konnten gleichgeschlechtliche Paare lediglich eine sog. „eingetragene Lebenspartnerschaft“ eingehen. Neben dem freudigen Teil wurde auch die Trennung geregelt: Die Lebenspartnerschaft wurde durch Beschluss des Familiengerichts auf Wunsch beider Partner-/innen wieder aufgelöst. Die Folgen einer Trennung waren sehr ähnlich der Ehescheidung (§ 15 Lebenspartnerschaftsgesetz – LPartG). Es konnte auch Unterhalt verlangt werden, ein Zugewinnausgleich wurde durchgeführt und auch der Versorgungsausgleich fand statt.

Wie wird aus einer eingetragenen Lebenspartnerschaft eine Ehe?

Eine Lebenspartnerschaft wird in eine Ehe umgewandelt, wenn zwei Lebenspartnerinnen oder Lebenspartner gegenseitig persönlich und bei gleichzeitiger Anwesenheit vor dem Standesamt erklären, miteinander eine Ehe auf Lebenszeit führen zu wollen. Eine eingetragene Lebenspartnerschaft kann ab 1 ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK