Telefonat aus dem Untersuchungsgefängnis?

Eine kleine Anekdote aus dem Alltag eines Strafverteidigers:

Beim Versuch, mit einem nach seiner Flucht aus dem Massnahmenvollzug wieder verhafteten Klienten kurz telefonisch zu sprechen, wurde mir heute von der Gefängnisleitung beschieden, sowas sei bekanntlich in der ganzen Schweiz ausgeschlossen. Ich könne meinen Mandanten mit der entsprechenden Bewilligung ja besuchen.

Die Verfahrensleitung war gleicher Meinung. Für den Besuch könne ich aber immerhin auch nachträglich noch ein Gesuch um unentgeltliche Rechtspflege stellen. Dieses werde allerdings nur gutgeheissen, wenn der Besuch notwendig war.

Wahrscheinlich wird das Gesuch dann abgewiesen werden, weil ich gemäss JVV ja hätte telefonieren können:

§ 33 ...Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK