Verteidigung gegen die „Ampel des Grauens“

von Tobias Goldkamp

Tausende Autofahrer übersehen an einer unübersichtlichen Kreuzung in Düsseldorf eine Linksabbiegerampel. Rechtlich dürfte ein Augenblicksversagen vorliegen, so dass kein Fahrverbot verhängt werden muss.

„Ihnen wird vorgeworden, am … in Düsseldorf, Kreuzungsmitte, Herzog-/Corneliusstraße, Fahrtrichtung Rheinkniebrücke, als Führer des PKW … folgende Verkehrsordnungswidrigkeit(en) begangen zu haben:

Sie missachteten das Rotlicht der Lichtzeichenanlage. Die Rotphase dauerte bereits länger als 1 Sekunde an.

§ 37 Abs. 2, § 49 StVO; § 24, § 25 StVG; 123.3 BKat; § 4 Abs. 1 BKatV. …

Beweismittel: TraffiPhot III …

Wegen dieser Ordnungswidrigkeit(en) wird gegen Sie .. ein Fahrverbot auf die Dauer von 1 Monat(en) angeordnet.“

So lauten in amtsdeutsch die Bußgeldbescheide, die die Landeshauptstadt Düsseldorf an Betroffene verschickt.

Zwei Linksabbiegerampeln hintereinander

Die Boulevardpresse nennt die Ampel für Linksabbieger von der Corneliusstraße in die Herzogstraße „Ampel des Grauens“ und „Horror-Ampel“.

Der Grund: Dort sind zwei Linksabbiegerampeln hintereinander geschaltet. Erlischt das Rotlicht der ersten Linkabbiegerampel vor der Kreuzung, übersehen Autofahrer oft, dass eine zweite Linksabbiegerampel auf der Kreuzung noch Rot zeigt.

Die gemessenen Rotlichtzeiten sind regelmäßig extrem lang – 10, 20, 30 Sekunden. Das deutet darauf hin, dass die Fahrer die Ampel schlicht übersehen.

Vor dem Amtsgericht Düsseldorf erklärte Ordnungsamts-Mitarbeiter Siegfried Troitzsch als Zeuge in öffentlicher Hauptverhandlung am 24.04.2017, an der Kreuzung sei es „ein bisschen unübersichtlich“. Dort könne es „schonmal zu Missverständnissen kommen“. Es gebe eine hohe Zahl von Messungen, bei denen die Rotzeit sehr lang sei.

Auch beim Amtsgericht Düsseldorf, bei dem sich laut Express „die Akten mit Einsprüchen stapeln“, ist das Problem erkannt ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK