Private Bauherren und VOB/B-Vertrag

Es ist gängige Praxis, dass ausführende Unternehmen einem Angebot/Vertrag die Regelungen der VOB/B zugrundelegen möchten. Dafür wird regelmäßig bereits im Angebot der Hinweis platziert, es liege die VOB/B zugrunde.

Gilt die VOB/B auch dann, wenn das Angebot gegenüber einem privaten Bauherrn abgegeben worden ist? Oder gelten uneingeschränkt die Regelungen des bürgerlichen Gesetzbuchs? Reicht ein solcher Hinweis aus?

Der Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs (vgl. Urteil vom 09.11.1989 – VII. ZR 16/89, IBR 1990, 134 ff) folgend hat das Oberlandesgericht Frankfurt (Urteil vom 03.04.2017 – 29 U 169/16, IBR 2017, 420 ff ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK