Verbrecherliste zum Schutz Unschuldiger

Ein Beschwerdeführer hat sich bis vor Bundesgericht erfolglos gegen seine erkennungsdienstliche Erfassung gewehrt. In einem gegen ihn geführten Strafverfahren (Verdacht der Urkundenfälschung, der Fälschung von Ausweisen und des Diebstahls) ordnete die Staatsanwaltschaft des Kantons Aargau die erkennungsdienstliche Erfassung an.

Vor Obergericht AG hat der Beschuldigte dann immerhin erstritten, dass der abgenommene Wangenschleimhautabstrich und das DNA-Profil zu vernichten waren. Mehr gestand im auch das Bundesgericht nicht zu (BGer 1B_185/2017 vom 21.08.2017) ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK