Examensreport: ZR II 1. Examen aus dem August 2017 in Hamburg

Sachverhalt (beruht auf einem Gedächtnisprotokoll)

Der 16-jährige A ist seiner Geige überdrüssig und will sich nun seiner E-Gitarre widmen. Nach langem Drängen erteilen seine Eltern ihm die Erlaubnis, die Geige für 5.000 Euro zu verkaufen, falls er ein „perfektes“ Geschäft macht. Die weitere Durchführung des Vertrags sowie die Verwendung des Geldes soll er jedoch vorher mit ihnen absprechen. Als die Eltern des K im März 2017 zwei Wochen im Urlaub sind, findet der A den K als Kaufinteressenten. K macht dem A ein Angebot für die Geige über 5.000 Euro, was dem Wert der Geige entspricht. A nimmt das Angebot an. Am darauffolgenden Tag holt K die Geige bei A ab und bezahlt die 5.000 Euro in bar an A.

Überglücklich über das Geld, das A in sein leeres Portemonnaie steckt, will er nun seine Freunde beeindrucken und will eine Party für den ganzen Jahrgang seiner Schule spendieren. Daher mietet er bei G die Gaststätte „Studio G“ an und erklärt, dass er am Ende der Veranstaltung für sämtliche Kosten des Abends aufkommen werde. Die Kosten belaufen sich auf 2.500 Euro, die A gern für den gelungenen Abend bezahlt. G legte die Geldscheine des A zu den sonstigen Einnahmen des Abends in seinen Tresor.

Als A und sein 17-jähriger Freund F mit den Fahrrädern auf dem Weg nach Hause sind, gerät F alkoholbedingt ins Schleudern. Dabei bedrängt er den A, sodass dieser gegen den ordnungsgemäß geparkten weißen Ferrari des W kommt. Dadurch entstehen Kratzer am Ferrari.

A glaubt irrig, er habe den Schaden aufgrund seiner eigenen Alkoholisierung verursacht, in Wirklichkeit hat A jedoch nichts falsch gemacht. F weiß, dass der Unfall nur seine Schuld ist. Noch als A dabei ist, sein Fahrrad aufzuheben, kommt der Eigentümer des Ferraris (W) vorbei. W, der als zwielichtige Gestalt bekannt ist, hatte im Dunkeln nicht genau sehen können, wie der Unfall passierte, verlangt von A aber unter Hinweis auf „seinen Anspruch“ 2 ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK