Protokoll der mündlichen Prüfung zum 1. Staatsexamen – Bayern im Juli 2017

Bei dem nachfolgenden anonymisierten Protokollen handelt es sich um eine Original-Mitschrift aus dem ersten Staatsexamen der Mündlichen Prüfung in Bayern im Juli 2017. Das Protokoll stammt auf dem Fundus des Protokollverleihs Juridicus.de.

Weggelassen wurden die Angaben zum Prüferverhalten. Die Schilderung des Falles und die Lösung beruhen ausschließlich auf der Wahrnehmung des Prüflings.

Prüfungsthemen: Zivilrecht

Vorpunkte der Kandidaten

Kandidat 1 Vorpunkte 10 Zivilrecht 12 Strafrecht 12 Öffentliches Recht 14 Endpunkte 12,66 Endnote 10,66

Zur Sache:

Prüfungsstoff: aktuelle Fälle

Prüfungsthemen: aktuelle Rechtsprechung Mietrecht

Paragraphen: §536 BGB, §543 BGB, §569 BGB

Prüfungsgespräch: Frage-Antwort, hält Reihenfolge ein

Prüfungsgespräch:

Mieter M hat vom Vermieter V eine Wohnung gemietet. Im Vertrag wurde einzelne Posten des Gesamtmietzinses aufgeführt, u.a. ein Posten i.H.v. 17 Euro pro Monat für eine Einbauküche. M möchte aber die alte Küche nicht benutzen und sie deswegen durch eine eigene Küche ersetzen. V ist damit einverstanden unter der Bedingung, dass auf die alte Küche gut aufgepasst bzw. sie sicher verwahrt wird und sie am Ende des Mietverhältnisses wieder eingebaut wird (für eine Weitervermietung). Es wird folgende Klausel in den Vertrag aufgenommen: „Für Schäden haftet der Mieter“. Schließlich wird die Küche ausgebaut und in den Keller gestellt. Dort wird nach einem längeren Zeitraum der Verwahrung die Küche von einem Unbekannten entwendet. M hat die Küche versichert, die Versicherung bezahlt und M leitet den Betrag an V weiter. M ist nun der Auffassung, er müsse die 17 Euro, die vertraglich für die alte Küche vereinbart waren, nicht weiter entrichten ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK