Salär

Ein Kollege von mir benutzt dieses Wort. Ich schätze ihn. Damit Sie sich ein besseres Bild von ihm machen können, nennen wir ihn Walter. Walter ist alte Schule. Ein Rechtsanwalt wie er im Buche steht. Aufgeweckt, kritisch aber auch ein bisschen old fashioned. Walter geht mit der Zeit, hält aber an alten Gewohnheiten fest.

Salär ist ein Wort, das er gerne benutzt. Wenn man es bei Wikipedia eingibt, bekommt man als Erklärung, Salär – Substantiv {das} Gehalt… und so weiter. Sie haben es erkannt werter Leser, es geht um Geld. Man kann es gar nicht groß genug schreiben, GELD! Da hört der Spass bekanntlich auf. Wenn es ums Geld geht, sind Freundschaften schnell vorbei, das Misstrauen geweckt und der Neid erwacht.

Geld… klingt schon irgendwie bedeutsam. Kommt dass von Gelten, oder Geltung? Wohl kaum, könnte man meinen und doch ist man damit schon nahe dran. Seinen Ursprung hat das Wort Geld nämlich auch in der Vergeltung. Damit ist nicht Rache nehmen gemeint, vielmehr geht es darum Wertigkeiten zuzusprechen.

Haben sie sich mal umgehört was ein Anwalt so kostet? Landläufig zuviel würde ich meinen. Was das Problem mit der Bezahlung des Anwalts ist, ist dass man seine Leistung nicht in der Hand halten kann. Was ein Anwalt für seinen Mandanten produziert, lässt sich nicht anfassen. Er weiß oft gar nicht, was es ist. Man kann zwar das Papier anfassen, auf dem die Leistung perpetuiert wurde. Man kann sie lesen, mit etwas Glück verstehen, aber man kann sie nicht wie ein Auto in die Garage stellen und sich darüber freuen. Wie viel kann also etwas wert sein, dessen man zunächst nicht habhaft werden kann?

Ein Anwalt bearbeitet Probleme. Wenn man sich den richtigen Anwalt ausgesucht hat, löst er sie sogar. Aber teuer bleibt er immer. Wenn man einen Anwalt fragt, ob er sich überbezahlt fühlt, dann ist seine Antwort ein klares Nein. Das liegt daran, dass er sich über die Probleme anderer Leute Gedanken macht ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK