Rezension: Niedersächsisches Hochschulgesetz

von Dr. Benjamin Krenberger

Rezension: Niedersächsisches Hochschulgesetz

Epping, Niedersächsisches Hochschulgesetz mit Hochschulzulassungsgesetz, 1. Auflage, Nomos 2016

Von RA, FA für Verwaltungsrecht Christian Reckling, Hamburg

Das Niedersächsische Hochschulgesetz hat zu Zeiten des Hochschulrahmengesetzes ein eher stiefmütterliches Dasein gefristet. Daher war es dringend angezeigt, das Niedersächsische Hochschulgesetz wissenschaftlich zu durchdringen.

Der vorliegende Kommentar erläutert die einzelnen Vorschriften des Niedersächsischen Hochschulgesetzes – auch im Vergleich zu anderen Landesgesetzen und berücksichtigt zudem das Hochschulzulassungsgesetz. Ein besonderer Wert der Kommentierungen besteht in der Praxisnähe der Autoren, die überwiegend aus der Wissenschaft, Wissenschaftsverwaltung und Justiz kommen sowie aus den Vergleichen mit anderen Landeshochschulgesetzen.

Kommentiert wird der Rechtsstand vom 01.08.2015. Die Wurzeln der gesetzgeberischen Reformen finden sich auf europäischer Ebene (z.B. Bologna-Prozess), auf Bundesebene (Föderalismusreform) und auf Landesebene. Die Kommentierung berücksichtigt auch die Novellierung durch das Gesetz zur Stärkung der Beteiligungskultur innerhalb der Hochschulen.

Das Werk ist als Auslegungshilfe für Rechtssuchende in dem speziellen Rechtsgebiet des (Hamburgischen) Hochschulrechts unerlässlich und auch ohne Konkurrenz. Es bietet eine schnelle Orientierung und ein tiefes Verständnis ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK