Bitcoin: Gefahr eines Datenschutz-GAU durch die Blockchain?

von Dr. Datenschutz

Die Kryptowährung Bitcoin und die zugrundeliegende Technologie der Blockchain sind mittlerweile ins Licht der Öffentlichkeit gerückt. FinTech-Unternehmen und sogar klassische Banken schwärmen von den Möglichkeiten und dem Innovationspotential dieser faszinierenden Technologie. Wie häufig führt die Begeisterung jedoch dazu, dass die Risiken in den Hintergrund rücken. Und das wird spätestens dann äußerst problematisch, wenn eine Technologie weit verbreitet ist. Eine großes Risko: die Verwendung von Bitcoins kann für den Einzelnen zum unumkehrbaren Datenschutz-GAU werden.

Gibt Bitcoin.de Nutzerdaten an Polizei weiter?

Es ist eine aktuelle Meldung von netzpolitik.org, die mir Anlass gibt mich dem faszinierenden Währungssystem Bitcoin und vor allem der zugrundeliegenden Technologie der Blockchain aus datenschutzrechtlicher Sicht zu widmen. Was ist also passiert: Anscheinend gibt bitcoin.de auf Anfrage seitens der Ermittlungsbehörden Nutzerdaten auch ohne richterlichen Beschluss weiter. Dieser Vorgang ist für sich genommen datenschutzrechtlich bedenklich; das Verhalten von Bitcoin.de soll hier aber nicht Gegenstand des Beitrags sein, sondern dient lediglich als Schlaglicht für ein Problem, dass in der öffentlichen Diskussion häufig unterschätzt oder gar nicht beachtet wird. Obwohl Bitcoin und die Blockchain technisch so konzipiert sind, dass Anonymität oder vielmehr Pseudonymität in einem Höchstmaß garantiert werden, bietet die systemimmanente Publizität aller jemals getätigten Transaktionen das Potential für einen Datenschutz-GAU.

Bitcoin, die Blockchain und der Datenschutz

Ein vertiefte Darstellung der technischen Grundlagen von Bitcoin und der Blockchain würde den Rahmen dieses Beitrags sprengen. Aber zum Verständnis der Grundproblematik reicht eine – stark – vereinfachte Darstellung der Funktionsweise von Bitcoin und der Blockchain aus ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK